Audi-Mann Jamie Green im ersten Training Schnellster am Moskau Raceway
Audi-Mann Jamie Green im ersten Training Schnellster am Moskau Raceway © xpb.cc

Jamie Green (Audi) ist im ersten Freien Training am Moskau Raceway der Schnellste - Nach Norisring-Crash: Paffett und Rockenfeller in Top 3

©

Im ersten Freien Training der zweiten Auslandsveranstaltung der DTM 2017 war Jamie Green der Schnellste. Mit einer Rundenzeit von 1:29.287 Minuten war der Audi-Fahrer schneller als Mercedes-Pilot Gary Paffett (2./+0,050) und Audi-Kollege Mike Rockenfeller (3./+0,075). Paffett und Rockenfeller sind nach ihrem spektakulären Unfall am Norisring vor drei Wochen wieder mit dabei und haben den Crash abgehakt.

Rockenfeller, der bei dem Unfall mit Paffett ein Mittelfußbruch erlitten hat, wird abhängig von den Schmerzen im Fuß entscheiden, ob er am Rennen teilnimmt. Falls der Phoenix-Fahrer nicht starten kann, steht Audi-Ersatzmann Nyck De Vries parat.

"Es war schön, im Auto zu sein und zu sehen, ob es mit dem Fuß geht. Das war für mich die große Frage", sagt "Rocky" nach dem Training. "Aber es hat ganz gut geklappt. Es gibt noch Dinge, die wir an der Pedalerie verbessern können, um mir das Leben leichter zu machen. Aber insgesamt war es ein guter Start ins Wochenende."

Auf den weiteren Plätzen reihten sich Paul di Resta (4./Mercedes), Augusto Farfus (5./BMW), Mattias Ekström (6./Audi) und Edoardo Mortara (7./ Mercedes) ein. Die Top 10 komplettierten Loic Duval (8./Audi), Nico Müller (9./Audi) und Marco Wittmann (10./BMW).

Die Norisring-Sieger 2017, Maxime Martin und Bruno Spengler (beide BMW), reihten sich auf den Plätzen zwölf und 13 ein. Der Gesamtzweite in der Fahrerwertung Lucas Auer (Mercedes) wurde 15.

Am Samstag geht es um 09:50 Uhr weiter mit dem zweiten Freien Training gefolgt vom Qualifying um 12:40 Uhr und dem ersten Rennen, das um 15:43 Uhr gestartet wird. Alle Sessions werden im Livestream von 'Motorsport-Total.com' übertragen.

© Motorsport-Total.com

Weiterlesen