DTM German Touring Car
Tom Blomqvist hat sich die Pole gesichert © Getty Images

Tom Blomqvist setzt im zweiten Qualifying von Moskau die Bestzeit, wird jedoch disqualifiziert. Mattias Ekström holt Bonuspunkte. Lucas Auer ist chancenlos.

Der Brite Tom Blomqvist konnte sich nur knapp zwei Stunden über die dritte Pole Position seiner DTM-Karriere freuen. Wegen einer "nicht ausreichenden Restbenzinmenge" in seinem BMW wurde der 23-Jährige am Sonntagmittag von den Sportkommissaren disqualifiziert.

Blomqvist geht damit vom 18. und letzten Platz in das zehnte Saisonrennen der Tourenwagenserie in Moskau (ab 13.45 Uhr im LIVETICKER).

Den ersten Startplatz "erbte" Blomqvists Markenkollege Bruno Spengler (Kanada). Neben dem BMW-Piloten startet der Meisterschafts-Dritte Mattias Ekström (Schweden) aus der ersten Reihe, diesem folgt der Gesamtführende René Rast (beide Audi).

Der Meisterschafts-Zweite Lucas Auer (Österreich) kam im deutlich schwereren Mercedes nicht über Startplatz zwölf hinaus.

Wegen der umstrittenen Performance-Gewicht-Regelung haben die Mercedes auch am Sonntag zehn Kilogramm mehr Ballast an Bord als Audi und fünf mehr als BMW. Dabei hatte Audi am Samstag einen Doppelsieg durch Rast und den Neuwieder Mike Rockenfeller gefeiert.

Präsident Hans-Joachim Stuck vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) kündigte sein Bestreben an, so schnell wie möglich von der Regel abzurücken: "Wir müssen endlich im Sinne des Sports eine Lösung finden, die die Performance-Gewichte abschafft."

Weiterlesen