Luca Stolz startet von der Pole Position ins Rennen © ADAC Motorsport

Mercedes-Pilot Luca Stolz holt sich die Pole für das 1. Rennen des ADAC GT Masters auf dem Nürburgring. Nur um Haaresbreite verpasst ein Franzose Rang eins.

Luca Stolz hat sich in einem Tausendstel-Krimi die Pole für das 1. Rennen des ADAC GT Masters (ab 13 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) auf dem Nürburgring gesichert.

Im Qualifying zum Samstagsrennen der "Liga der Supersportwagen" setzte sich der Mercedes-AMG-Pilot mit 63 Tausendstelsekunden gegen Mathieu Jaminet im Porsche 911 GT3 R durch.

"Das war ein gutes Qualifying", so der Franzose. "Die Strecke liegt unserem Auto. Mal sehen, was das Wetter im Rennen macht. Es wird sicher spannend."

Mercedes-AMG-Pilot Sebastian Asch schnappte sich und seinem Partner Lucas Auer, der zum zweiten Mal im ADAC GT Masters antritt, den dritten Startplatz.

Unmittelbar dahinter startet Tabellenführer Jules Gounon in seiner Corvette C7, der mit 113 Punkten einen deutlichen Vorsprung auf die Konkurrenz hat.

Kurz vor Ende des Qualifyings setzte Regen ein, der eine weitere Zeitenverbesserung unmöglich machte.

Weiterlesen