ADAC GT Masters, DTM und Indycar: Bei SPORT1 wird am Wochenende jede Menge Motorsport geboten © SPORT1

Ismaning - Am Wochenende glüht nicht nur auf dem Lausitzring der Asphalt. SPORT1 ist mittendrin beim ADAC GT Masters, Formel 4, DTM und Porsche Carrera Cup. Auch die WRC und Indy 500 werden gezeigt.

An diesem Wochenende glüht auf dem Lausitzring der Asphalt und SPORT1 ist mittendrin.

Das einzige Mal in dieser Saison sind die beiden populärsten deutschen Rennserien ADAC GT Masters und DTM gemeinsam am Start, dazu stehen auch die beiden Rahmenserien ADAC Formel 4 und Porsche Carrera Cup auf dem Motorsport-Programm.

SPORT1 zeigt alle neun Rennen des Motorsport-Festivals live oder in Highlights auf allen SPORT1-Plattformen. 

Die Übertragungen vor Ort begleiten Moderatorin Sarah Winkhaus und die beiden Kommentatoren Patrick Simon (ADAC GT Masters und ADAC Formel 4) und Peter Kohl (DTM und Porsche Carrera Cup).

Damit nicht genug, denn schon seit Donnerstag wird die Rallye Portugal der FIA World Rallye Championship (WRC) täglich im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de übertragen.

Abwechslung auf dem Podium in der "Liga der Supersportwagen"

Für das ADAC GT Masters steht beim Motorsport Festival auf dem Lausitzring das zweite Saisonwochenende an.

Der Jahresauftakt in Oschersleben versprach bereits einen spannenden Titelkampf: Vier von insgesamt sieben Marken im Feld und sechs verschiedene Teams fuhren aufs Podium. 

SPORT1 überträgt das 2. Rennen am Sonntag, 21. Mai, live ab 13 Uhr im Free-TV. Es kommentiert Patrick Simon. Darüber hinaus gibt es am Samstag, 27. Mai, ab 13.30 Uhr ein Highlight-Magazin des Rennwochenendes zu sehen.

Auer kann auf dem Lausitzring jubeln

Auch für die DTM ist der Lausitzring die zweite Saisonstation. Als erster Gesamtführender reist der Mercedes-Pilot Lucas Auer in die Niederlausitz.

Der Österreicher gewann auch das erste Rennen auf dem Lausitzring. SPORT1 zeigt den 1. Lauf am Samstag 21.30 Uhr und den 2. Lauf in der Nacht von Sonntag auf Montag ab 1.50 Uhr in ausführlichen Highlight-Zusammenfassungen. Am Mikrofon ist Kommentator Peter Kohl im Einsatz.

Spannung an der Spitze der "Highspeed-Schule"

Mit drei verschiedenen Siegern ist auch die ADAC Formel 4 abwechslungsreich in die neue Saison gestartet.

Viel spricht dafür, dass sich die jungen Motorsport-Talente auch bei der zweiten Saisonstation auf dem Lausitzring packende Duelle in ihren 160 PS-starken Einheitsboliden liefern werden. Der Gejagte auf der östlichsten Rennstrecke Deutschlands ist der Este Juri Vips vom Prema Powerteam. 

SPORT 1 überträgt das 3. Rennen am Sonntag live ab 16.50 Uhr auf SPORT1+ und im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de. Als Kommentator begleitet Patrick Simon die Übertragungen.

Porsche Carrera Cup komplettiert Festival-Lineup

Als einer der schnellsten und traditionsreichsten Markenpokale der Welt komplettiert der Porsche Carrera Cup das hochkarätige PS-Programm auf dem Lausitzring. Am Start sind 25 Fahrzeuge vom Typ des 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup, die rasante und spannende Motorsport-Action garantieren.

Die Höhepunkte beider Rennen werden in der Nacht von Sonntag auf Montag ab 1.50 Uhr auf SPORT1 mit Kommentator Peter Kohl zusammengefasst. Das zweite Rennen wird am Sonntag außerdem live ab 9.20 Uhr auf SPORT1+ übertragen.

Darüber hinaus gibt es am Samstag, 27. Mai, ab 14.30 Uhr ein Highlight-Magazin des Rennwochenendes zu sehen.

"Königsklasse des Rallyesports" in Portugal zu Gast

Noch mehr PS-Power ist auf den SPORT1-Plattformen mit der FIA WRC geboten, die in dieser Woche zur sechsten Saisonstation in Portugal gastiert.

Topfavorit bei der Schotter-Rallye, die auch sandige Pisten beinhaltet, ist einmal mehr der amtierende Weltmeister Sebastien Ogier. Der Franzose dominiert bislang auch im Ford Fiesta WRC die Konkurrenz.

SPORT1 begleitet die Rallye Portugal das gesamte Wochenende über in täglichen Livestreams auf SPORT1.de 

Alonso startet in Indianapolis

Doch nicht nur in Europa zieht der Motorsport die Massen an. In den USA steht das Qualifying zum Indy 500 an, mit Formel-1-Star Fernando Alonso. 

SPORT1 überträgt Qualifying Day 1 ab 22 Uhr live im TV auf SPORT1US und Qualifying Day 2 exklusiv in der Nacht auf Montag ab 5.30 Uhr, ebenfalls auf SPORT1 US.

Das Motorsport Festival am Lausitzring auf den SPORT1-Plattformen im Überblick:

Plattform

Tag, Datum

Uhrzeit

Motorsport

Info

SPORT1 US

Samstag, 20. Mai

22 Uhr

Indy 500

Qualifying Day 1

Originalkommentar

SPORT1

SPORT1.de

SPORT1+

Samstag, 20. Mai

 

Sonntag, 21. Mai

22:30 Uhr (Highlights)

16:20 Uhr live

09:20 Uhr (zeitversetzt)

Porsche Carrera Cup

1. Rennen, Lausitzring

Moderatorin: Sarah Winkhaus

Kommentator: Peter Kohl

SPORT1.de

Sonntag, 21. Mai

13:00 Uhr live

FIA WRC

Power Stage, Rallye Portugal

Kommentator: Christian Glück

 

SPORT1

SPORT1.de

SPORT1+

Sonntag, 21. Mai

 

Montag, 22. Mai

13:00 Uhr live

 

05:20 Uhr (zeitversetzt)

ADAC GT Masters

2. Rennen, Lausitzring

Moderatorin: Sarah Winkhaus

Kommentator: Patrick Simon

SPORT1

Sonntag, 21. Mai

14:15 Uhr live

ADAC GT Masters – Analyse

2. Rennen, Lausitzring

Moderatorin: Sarah Winkhaus

Kommentator: Patrick Simon

SPORT1+

SPORT1.de

Sonntag, 21. Mai

16:50 Uhr live

ADAC Formel 4

3. Rennen, Lausitzring

Kommentator: Patrick Simon

SPORT1

SPORT1+

Montag, 22. Mai

(Nacht von So auf Mo)

 

00:50 Uhr (Highlights)

00:35 Uhr (zeitversetzt)

DTM

2. Rennen, Lausitzring

Moderatorin: Sarah Winkhaus

Kommentator: Peter Kohl

SPORT1

SPORT1+

SPORT1.de

Montag, 22. Mai

Sonntag, 21. Mai

 

01:50 Uhr (Highlights)

09:20 Uhr live

Porsche Carrera Cup

2. Rennen, Lausitzring

Moderatorin: Sarah Winkhaus

Kommentator: Peter Kohl

SPORT1 US

Montag, 22. Mai 

(Nacht von So auf Mo)

ab 5.30 Uhr (zeitversetzt)

Indy 500

Qualifying Day 2

Originalkommentar 

SPORT1

SPORT1+

Samstag, 27. Mai

13:30 Uhr

18:00 Uhr

ADAC GT Masters – Magazin

Highlights Lausitzring

Moderatorin: Sarah Winkhaus

Kommentator: Patrick Simon

SPORT1

SPORT1+

Samstag, 27. Mai

14:30 Uhr

18:45 Uhr

Porsche Carrera Cup – Magazin

Highlights Lausitzring

Moderatorin: Sarah Winkhaus

Kommentator: Patrick Simon