Matthias Dolderer verpasste das Halbfinale knapp
Ab Februar fliegt Matthias Dolderer wieder durch die Lüfte © Getty Images

Anfang Februar beginnt die neue Saison des Red Bull Air Race. In Abu Dhabi startet Matthias Dolderer dann seine Titelverteidigung. Er verrät, wie er sie in Angriff nehmen will.

Matthias Dolderers Mission Titelverteidigung in der Red-Bull-Air-Race-WM beginnt mit der ersten Station am 10./ 11. Februar in Abu Dhabi.

Dies geht aus dem am Donnerstag veröffentlichten Kalender hervor. In der zehnten Saison des Red Bull Air Race folgen sieben weitere Veranstaltungen in aller Welt mit dem Finale am 14./15. Oktober in Indianapolis. Die Stationen sechs (12./13. August) und sieben (2./3. September) sind terminiert und werden in Europa steigen. Die Austragungsorte sind noch offen.

"Wir haben keine Änderungen für 2017 vorgenommen - derselbe Rennflieger, dieselben Teammitglieder. Das Motto für 2017 könnte lauten: Never change a winning team", sagte der Tannheimer Pilot Dolderer, der im vergangenen Jahr den Titel im Red Bull Air Race gewonnen und sich zum ersten deutschen Weltmeister gekürt hatte: "Wir werden versuchen, unseren Rhythmus von 2016 fortzusetzen. Wir werden alles tun, was wir können, um den Titel zu verteidigen."

Der Red-Bull-Air-Race-Kalender 2017: 1. Abu Dhabi/Vereinigte Arabische Emirate (10./11 Februar), 2. San Diego/USA (15./16. April), 3. Chiba/Japan (3./4. Juni), 4. Budapest/Ungarn (10./11. Februar), 5. Kasan/Russland (22./23. Juli), 6. Noch offen (12./13. August), 7. Noch offen (2./3. September), 8. Finale in Indianapolis/USA (14./15. Oktober)

Weiterlesen