AUSTRIA-CRIME-JUDO
Peter Seisenbacher gewann 1984 und 1988 Olympia-Gold © Getty Images

Der wegen schweren sexuellen Missbrauchs Minderjähriger angeklagte österreichische Judo-Olympiasieger Peter Seisenbacher (57) ist nach mehr als siebenmonatiger Flucht am Dienstag in der Ukraine verhaftet worden. Das teilte das Landesgericht für Strafsachen in Wien mit.

Seisenbacher, der 1984 in Los Angeles und 1988 in Seoul Olympia-Gold im Mittelgewicht geholt hatte, war am 19. Dezember 2016 dem ersten Verhandlungstermin am Wiener Straflandesgericht unentschuldigt ferngeblieben und anschließend monatelang untergetaucht.

Weiterlesen