FENCING-WORLD
Anne Sauer (l.) muss sich geschlagen geben © Getty Images

Anne Sauer wird im Viertelfinale der Heim-WM in Leipzig von einer Französin gestoppt. Sportdirektor Sven Ressel spricht dennoch von einem starken Wettkampf.

Florettfechterin Anne Sauer ist am ersten Entscheidungstag der Heim-WM in Leipzig im Viertelfinale ausgeschieden und hat damit die erste deutsche Medaille verpasst.

Die 26-Jährige verlor in der Runde der letzten Acht gegen die EM-Dritte Ysaora Thibus aus Frankreich mit 8:15.

Zuvor hatte sie das Achtelfinale gegen die Südkoreanerin Jeon Hee-Sook nach einer Aufholjagd noch mit 11:10 nach Sudden Death gewonnen.

Zwischenzeitlich lag Sauer mit 4:9 in Rückstand. "Anne hat einen hervorragenden Wettkampf abgeliefert und tolle Gefechte gezeigt", sagte Sportdirektor Sven Ressel: "Das war ihr bestes Ergebnis bei einer WM."

In der zweiten Runde hatte Eva Hampel gegen Thibus 7:15 verloren. Bereits in der ersten Runde war die ehemalige WM-Zweite Carolin Golubytskyi ausgeschieden.

Sie zog gegen die Italienerin Camilla Mancini knapp mit 14:15 den Kürzeren. Die erst 17 Jahre alte Leonie Ebert (alle Tauberbischofsheim) verlor ebenfalls ihr erstes Gefecht mit 8:15 gegen Team-Weltmeisterin Adelina Zagidullina aus Russland.

Weiterlesen