16th IAAF World Athletics Championships London 2017 - Day Two
Wayde van Niekerk wird von einer 75 Jahre alten Trainerin in Form gebracht © Getty Images

Wayde van Niekerk ist für viele Experten der nächste große Sprint-Star nach Usain Bolt. Die Trainerin des Südafrikaners ist eine äußerst strikte Uroma.

Wayde van Niekerk ist der wohl schnellste 400-Meter-Läufer der Welt. 

Nicht wenige Experten halten den Südafrikaner für einen möglichen Nachfolger von Usain Bolt als Star der Sprint-Szene. Bei der Weltmeisterschaft in London lief er souverän ins Finale, bei den Olympischen Spielen von Rio schnappte er sich vor einem Jahr die Goldmedaille - inklusive Weltrekord. 

Was den tief gläubigen Leichtathletik-Stars so erfolgreich macht? Es könnte die ungewöhnliche Zusammenarbeit mit einer Trainerin sein, die beachtliche 75 Jahre alt ist. Ans Botha hat drei Kinder, fünf Enkelkinder und fünf Urenkel. Und seit fünf Jahren betreut sie die 25 Jahre alte Sprint-Sensation. 

"Er ist nicht für Bronze hier"

"Sie ist eine fantastische Frau. Sie spielt eine riesengroße Rolle für das, was ich heute bin. Sie sorgt dafür, dass ich dabei diszipliniert und fokussiert bleibe", erklärte van Niekerk. Botha, die vielen nur als "Tannie Ans" (also Tantchen Ans) bekannt ist, ist unter anderem dafür verantwortlich, dass sich Van Niekerk in erster Linie auf die 400 Meter konzentriert. 

Allerdings ist ihr Schützling auch über die halbe Distanz richtig stark. Und in beiden Rennen will Van Niekerk das Maximum herausholen, wie seine Trainerin der dpa berichtet: "Er ist nicht für Bronze hier."

Botha war in jungen Jahren selbst Sprinterin gewesen. Sie gilt als beinharte Übungsleiterin: "Ich liebe alle meine Athleten von Herzen, aber es geht darum, strikt zu sein. Wir können miteinander lachen, aber wenn wir hart arbeiten müssen, arbeiten wir hart." 

Dass ihr Trainingsansatz der richtige ist, zeigt Van Niekerks Weg an die Weltspitze. 

Weiterlesen