IAAF Diamond League - Meeting Herculis Monaco 2017
Thomas Röhler will nicht nur mit dem Speer in der Hand alles geben © Getty Images

Thomas Röhler stellt sich als Mitglied der Athletenvertretung des Leichtathletik-Weltverbandes zur Wahl. Der Olympiasieger will sich für wichtige Ziele einsetzen.

Thomas Rösler stellt sich als Mitglied der Athletenvertretung des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF zur Wahl. 

Der Olympiasieger im Speerwerfen will bei der anstehenden Weltmeisterschaft in London (4. bis 13. August) um Stimmen werben. Anfang des Jahres war bereits der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) als Mitgliedsverband der IAAF an Röhler herangetreten.

Er solle Vertreter des deutschen Verbandes auf internationaler Ebene werden, um für die Belange der Sportler in der Athletenvertretung einzustehen. Eine Aufgabe, der sich Röhler gerne stellen will: "Die Aufstellung zur Wahl symbolisiert für mich Wertschätzung und Vertrauen in meine Arbeit, auch fernab des Stadions."

Röhler möchte sich für gefestigte Strukturen in der Leichtathletik und den Kampf gegen Doping einsetzen. 

Insgesamt sind 16 Kandidaten für die Athletenvertretung nominiert. Sechs neue Mitglieder werden zwischen dem 1. und 12. August 2017 für vier Jahre gewählt. Das Ergebnis der Wahl wird am 13. August 2017 bekanntgegeben.

Weiterlesen