Aleixo-Platini Menga (r.) nimmt nicht an der Leichtathletik-WM in London teil
Aleixo-Platini Menga (r.) nimmt nicht an der Leichtathletik-WM in London teil © Getty Images

Der deutsche Sprinter Aleixo-Platini Menga kann wegen Achillessehnen-Problemen nicht an der Leichtathletik-WM teilnehmen. Somit fällt er auch für die Staffel aus.

Der deutsche Sprinter Aleixo-Platini Menga hat seine Teilnahme an den am Freitag beginnenden Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London abgesagt.

Der 29-Jährige, der über 200 m zum Einsatz kommen sollte und auch für die 4x100-m-Staffel vorgesehen war, leidet unter Achillessehnen-Problemen.

"Aufgrund einer gereizten Achillessehne bin ich nicht in der Lage, schmerzfrei zu sprinten. Dabei sein ist nicht alles, sondern die Gesundheit", teilte Menga via Facebook mit.

Über 200 m wird damit kein deutscher Läufer am Start sein, nachdem sich der deutsche Meister Julian Reus zuvor schon gegen einen Start über die halbe Stadionrunde und für die 100 m entschieden hatte.

Weiterlesen