Usain Bolt wurde in seinem letzten 100m-Finale Dritter
Usain Bolt wurde in seinem letzten 100m-Finale Dritter © Getty Images

Usain Bolt muss sich in seinem letzten 100m-Finale geschlagen geben. David Beckham, Paulo Dybala & Co. verneigen sich vor dem jamaikanischen Superstar.

Usain Bolt hat das letzte 100-Meter-Finale seiner Karriere verloren. Der Jamaikaner musste sich bei der Leichtathletik-WM 2017 in London Justin Gatlin und Christian Coleman geschlagen geben.

Die Sportstars aus aller Welt verneigten sich trotz des bitteren Endes vor Bolt.

"Du hast Millionen von Fans glücklich gemacht. Du warst ein Vorbild für jeden. Danke, Usain Bolt", schrieb Juve-Star Paulo Dybala.

Golfer Justin Rose bezeichnete Bolt als "Größten aller Zeiten", auch Carles Puyol und Arda Turan zogen den Hut.

David Beckham verabschiedete sich sogar mit einem emotionalen Statement vom Sprint-Star. "Für so viele Jahre haben wir in Bewunderung und Wertschätzung beobachtet, was dieser Mann erreicht hat und welche Freude er nicht nur dem Sport, sondern Millionen von Kindern und Erwachsenen gebracht hat", schrieb Beckham: "Alles was ich sagen will ist: Danke, Usain Bolt."

SPORT1 fasst die Reaktionen aus der Welt des Sports zusammen.

Weiterlesen