ATHLETICS-OLY-2016-RIO
Der Britte Greg Rutherford verpasst die Heim-WM in London © Getty Images

Greg Rutherford kann nicht bei der Leichtathletik-WM in London teilnehmen. Den Olympiasieger bremst eine Knöchelverletzung.

Weitsprung-Olympiasieger Greg Rutherford muss wegen einer Knöchel-Verletzung für die Leichtathletik-WM in London (4. bis 13. August) passen.

Das teilte der 30 Jahre alte Titelverteidiger am Dienstag mit. Er sei "bitter enttäuscht" über seine Zwangspause bei der Heim-WM, sagte der britische Rekordhalter (8,51 m).

Rutherford hatte 2012 in London Olympia-Gold und 2016 in Rio de Janeiro Bronze gewonnen. 2014 und 2016 war er jeweils Europameister. "Ich habe alles gegeben und härter denn je dafür gearbeitet, um fit zu werden. Aber die Zeit war gegen mich", schrieb Rutherford bei Twitter.

Rutherford hatte die gesamte bisherige Saison mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und war in diesem Sommer bisher nicht über 8,18 m hinausgekommen.

Weiterlesen