Samoa Joe (r.) muss bei WWE eine Zwangspause einlegen
Samoa Joe (r.) muss bei WWE eine Zwangspause einlegen © WWE 2017 All Rights Reserved

München - Samoa Joe deutete eben erst den Beginn einer Rivalität mit WWE-Superstar John Cena ein. Nun gefährdet eine Verletzung seinen Start beim Royal Rumble.

von

Gerade schien er dabei zu sein, eine Fehde mit dem größten Star von WWE zu beginnen, nun die Hiobsbotschaft: Wenige Wochen vor dem Royal Rumble 2018 fällt Samoa Joe verletzt aus.

Joe habe bei seinem Match gegen Rhyno am Montag bei der TV-Show Monday Night RAW eine Fußverletzung erlittenen, vermeldete die Showkampf-Liga auf ihrer Homepage. Das Portal Pro Wrestling Insider bestätigte, dass Joe tatsächlich verletzt ist und die Meldung keine Story ist.

Platzt Fehde gegen John Cena?

Joe hatte bei RAW aufhorchen lassen, als er ankündigte, beim Rumble John Cena eliminieren zu wollen, seinen Weggefährten aus den gemeinsamen Anfangszeiten in der kalifornischen Independent-Szene.

Es deutete sich eine Fehde mit Cena an, die Joe rund ein Jahr nach seiner Berufung in den Hauptkader von WWE einen weiteren Schub gegeben hätte.

Nun ist unklar, ob Joe - der erst im August wegen einer Knieverletzung zwei Monate außer Gefecht war - überhaupt beim Rumble dabei sein kann.

Samoa Joe am Fuß verletzt

Laut WWE hat er offenbar einen Riss der rechten Plantar fascia erlitten, eines Bandgewebes an der Unterseite des Fußes.

WWE-Arzt Chris Amann kündigte an, dass Joe wohl eine Weile auf Krücken laufen müsse. Über die Ausfallzeit macht WWE keine Angaben, Schätzungen variieren zwischen zwei Wochen und drei Monaten.

Joe droht also den Rumble und große Teile der "Road to WrestleMania" zu verpassen, der Aufbauphase für die WWE-Megashow in New Orleans am 8. April. Bereits abgesagt wurde seine Teilnahme an der Mixed Match Challenge, einer neuen, interaktiven Facebook-Show von WWE, die ab 16. Januar gestreamt wird. An Joes Stelle wird Elias zusammen mit Bayley bei dem Mixed-Turnier antreten.

Weiterlesen