Die maskierte Person im Slammiversary-Publikum soll WWE-Star Paige gewesen sein © twitter.com/Aj_autograph

München - Top-Action, Comebacks, ein NFL-Star im Ring und Skurrilitäten: Zwei Konkurrenzligen von WWE bieten dem US-Publikum ein wildes Wrestling-Wochenende.

von

Zwei Konkurrenzligen von WWE haben am Wochenende zu einem neuen Angriff auf den Marktführer im Wrestling geblasen.

Die japanische Traditionsliga New Japan Pro Wrestling hat in Long Beach ihre ersten beiden Shows in den USA veranstaltet, auf der anderen Seite des Landes vollendete Jeff Jarretts Impact Wrestling (künftig: Global Force Wrestling) mit Slammiversary in Orlando den Neuanfáng, der das frühere TNA aus seiner Dauerkrise führen soll.

Los war bei den Shows eine Menge: Es gab wilde Action, Überraschungs-Comebacks, einen NFL-Star im Ring und Skurrilitäten: SPORT1 fasst die Highlights zusammen.

- Die Rückkehr des Monsters (Slammiversary):

Scott Steiner und Josh Mathews gegen Joseph Park und Jeremy Borash: Ein seltsames Tag Team Match zwischen je zwei Wrestlern und zwei Kommentatoren artete in eine chaotische Prügelei durch die Arena aus - die dann ein bemerkenswertes Ende nahm.

Parks früherer Manager Father James Mitchell feierte ein Überraschungscomeback und übergab Park seine alte Maske: Er ist nun wieder das Monster Abyss. Mit einem Black Hole Slam in eine Ladung Reißzwecken fertigte er Mathews ab, Nicht-Wrestler Borash vollendete mit einem Frog Splash, bei dem er auch ein paar Stiche abbekam.

- Ärger im Bullet Club (G1 Special):

In der Nacht zum Sonntag verteidigte Kazuchika Okada den wichtigsten NJPW-Titel, den IWGP Heavyweight Title gegen den früheren WWE-Star Cody (Rhodes). In einem sehenswerten Ost-West-Duell triumphierte Okada.

Spannend auch die Szenen danach: Auf einer Pressekonferenz stritt sich Cody mit Kenny Omega, wie er Teil der Kult-Gruppierung "The Bullet Club" und schmiss vor Wut einen Tisch um. Ein künftiges Duell deutet sich an.

- Ein NFL-Star lässt es krachen (Slammiversary):

De Angelo Williams, erfolgreicher Running Back der NFL und derzeit Free Agent, ist leidenschaftlicher Wrestling-Fan: Bei Slammiversary stellte er es unter Beweis: Zusammen mit Wrestler Moose - selbst einst Footballer - stieg er in den Ring, um den Bösewichten Chris Adonis und Eli Drake eine Lektion zu erteilen.

Williams machte seine Sache ordentlich, auch wenn seine letzte Aktion nicht klappte: Mit einem Flugmanöver wollte er Adonis durch einen Tisch krachen lassen, der Tisch brach aber nicht. Der Pinfall und der Sieg gelang trotzdem.

- Ein seltsames Traumduell (G1 Special):

Ein gefeierter Topstar aus Japan gegen einen 53 Jahre alten Ex-WWE-Nebendarsteller: das war die etwas eigenwillige Ansetzung eines Matches zwischen Hiroshi Tanahashi und Billy Gunn.

Ganz so hochklassig wie gewohnt konnte dieses Duell nicht werden, stattdessen unterhielten die beiden eher mit dem gegenseitigen Versuch, dem jeweils anderen die Hose herunterzuziehen und dessen Hinterteil zu entblößen.

Gunn - ehemals bekannt als "Mr. Ass" - hatte letztlich Erfolg, das Match aber gewann Tanahashi mit einer Sling Blade.

- Der Hauptkampf (Slammiversary):

Impact Champion Bobby Lashley gegen GFW Champion Alberto El Patron (Del Rio): Eine Titelvereinigung im Duell zweier früherer WWE-Stars war der Hauptkampf von Slammiversary.

Alberto versprach vorab ein Match, das "eine Million mal besser" sein würde als das kommende WWE-Match zwischen Brock Lesnar und Samoa Joe - und nahm den Mund etwas zu voll: Ein ordentliches Match, aber überschattet von Eingriffen der beiden Begleiter, Dos Caras bei El Patron und MMA-Fighter King Mo bei Lashley.

El Patron behielt nach einem Double Stomp gegen einen vorher abgelenkten Lashley die Oberhand und ist nun Doppel-Champion.

Skurriles Gerücht: El Patrons Ehefrau, WWE-Wrestlerin Paige, soll in der ersten Reihe mitgejubelt haben.

Die Britin - durch Doping-Affären und die ungewollte Veröffentlichung von Sex-Videos in die Schlagzeilen gekommen - war angeblich getarnt mit einer Maske, um sich Ärger von ihrem Arbeitgeber zu ersparen. Hinter den Kulissen wurde sie in jedem Fall gesichtet.

WWE RAW Pre-Show Red Carpet
WWE-Star Paige ist die Ehefrau von Alberto El Patron © Getty Images

- Der Hauptkampf (G1 Special):

Tomohiro Ishii gegen Kenny "The Cleaner" Omega, den aktuell vielleicht besten Wrestler der westlichen Welt: So lautete das Finale eines Mini-Turniers um den neu geschaffenen IWGP US Title.

Ishii (gegen Tetsuya Naito und Zack Sabre Jr.) und Omega (gegen Michael Elgin und Jay Lethal) hatten zuvor schon echte Highlights geliefert - und übertrafen sich in dem Duell noch einmal: Eine unglaublich temporeiche und qualitativ hochwertige Schlacht, die kein Ende zu nehmen schien, dann aber doch ihr logisches Ende nahm.

Omega triumphierte mit einer Variation des One Winged Angel und unterstrich mit dem Titelgewinn seinen Status als internationales Aushängeschild von NJPW. Die Saat für den dritten Teil der gefeierten Matchserie mit IWGP Champion Okada ist gelegt.

Die Ergebnisse des NJPW G1 Special in USA:

Tag 1:

CHAOS (Beretta, Rocky Romero & Will Ospreay) & Briscoe Brothers (Jay Briscoe & Mark Briscoe) besiegen BULLET CLUB (Bad Luck Fale, Marty Scurll, Matt Jackson, Nick Jackson & Yujiro Takahashi)
Los Ingobernables de Japon (BUSHI, EVIL, Hiromu Takahashi & SANADA) besiegen Dragon Lee, Jushin Thunder Liger, Titan & Volador Jr.
IWGP United States Heavyweight Title Torunament First Round Match: Jay Lethal besiegt Hangman Page
IWGP United States Heavyweight Title Tournament First Round Match: Zack Sabre Jr. besiegt Juice Robinson
Eight Man Tag Team Match: David Finlay, Hiroshi Tanahashi, Jay White & KUSHIDA besiegen Tempura Boyz (Sho Tanaka & Yohei Komatsu), Billy Gunn & Yoshitatsu IWGP Tag Team Title Match: War Machine (Hanson & Raymond Rowe) besiegen Guerrillas Of Destiny (Tama Tonga & Tanga Loa) (c) - TITELWECHSEL!
IWGP United States Heavyweight Title Tournament First Round Match: Tomohiro Ishii besiegt Tetsuya Naito
IWGP United States Heavyweight Title Tournament First Round Match: Kenny Omega besiegt Michael Elgin
IWGP Heavyweight Title Match: Kazuchika Okada (c) besiegt Cody (w/Brandi Rhodes)

Tag 2:

KUSHIDA, Jushin Liger & David Finlay besiegen The Tempura Boyz (Sho Tanaka & Yohei Kamatsu) & Yoshitatsu
IWGP US Title Semi Final Match: Kenny Omega besiegt Jay Lethal
IWGP US Title Semi Final Match: Tomohiro Ishii besiegt Zack Sabre Jr.
Titan, Volador Jr., Dragon Lee, Jay White & Juice Robinson besiegen L.I.J. (Hiromu Takahashi, SANADA, EVIL, BUSHI & Tetsuya Naito)
G.O.D. (Tama Tonga & Tanga Roa) & Hangman Page besiegen War Machine (Hanson & Raymond Rowe) & Michael Elgin
IWGP Jr. Hvt. Tag Team Title Match: The Young Bucks (Nick & Matt Jackson) besiegen RPG Vice (Rocky Romero & Baretta)
The Bullet Club (Marty Scurll, Yujiro Takahashi, Bad Luck Fale & Cody) besiegen Kazuchika Okada & Will Ospreay & Mark & Jay Briscoe
IWGP Intercontinental Title Match: Hiroshi Tanahashi (c) besiegt Billy Gunn
IWGP US Title Match: Kenny Omega besiegt Tomohiro Ishii - TITELWECHSEL!

Die Ergebnisse von Impact Wrestling / GFW Slammiversary:

GFW / Impact Tag Team Title Match: LAX (Ortiz & Santana) besiegen Garza Jr. & Laredo Kid, Drago & El Hijo de Fantasma, Naomichi Marufuji & Taichi Ishimori - TITELWECHSEL!
De Angelo Williams & Moose besiegen Eli Drake & Chris Adonis
Strap Match: Ethan Carter III besiegt James Storm
Joseph Park (Abyss) & Jeremy Borash besiegen Josh Mathews & Scott Steiner
Full Metal Mayhem Match: Eddie & Alisha Edwards besiegen Davey Richards & Angelina Love
Best 2 out of 3 Falls X-Division Title Match: Sonjay Dutt (c) besieg Low Ki
GFW Women's Knockout Title Unification Match: Sienna besiegt Rosemary - TITELWECHSEL!
Impact Wrestling/GFW Global Title Unification Match: Alberto El Patron besiegt Bobby Lashley - TITELWECHSEL!

Weiterlesen