Elias Samson feierte sein Ring-Debüt bei WWE Monday Night RAW
Elias Samson feierte sein Ring-Debüt bei WWE Monday Night RAW © WWE 2017 All Rights Reserved

Bei der TV-Show WWE Monday Night RAW rückt die Wrestling-Liga Gitarrenmann Elias Samson in den Blickpunkt. Roman Reigns und Seth Rollins verlieren.

von

Bei der Entwicklungsliga von WWE hatte er einen kleinen Kult um sich aufgebaut, nun darf er auch im Hauptprogramm zeigen, was er kann.

Bei Monday Night RAW feierte der "Drifter" Elias Samson sein Ring-Debüt auf der TV-Bühne - und WWE gab zu verstehen, dass mit dem Neuen zu rechnen ist.

Samsons Markenzeichen, eine Gitarre und beleidigende Lieder gegen Gegner und Publikum, haben ihn beim WWE-Unterbau NXT zu einem sehr effektiven Bösewicht gemacht. Bei der Montagsshow durfte direkt gegen einen der größten Fanlieblinge antreten: Intercontinental Champion Dean Ambrose (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Der Neue singt - und darf was zeigen

Nachdem Samson zunächst mit einer Gitarreneinlage Ambroses Zerstörung ankündigte, lieferten sich die beiden ein ausgeglichenes Duell, das schließlich von Ambroses Erzrivalen The Miz zum Ende gebracht wurde.

Miz attackierte Samson, um Ambrose die Niederlage durch Disqualifikation einzubringen - eine Anspielung auf ihr Match bei der Großveranstaltung Extreme Rules in zwei Wochen: Dort würde eine Disqualifikation Ambrose den Titelverlust einbringen.

Als Ambrose Miz dann verjagen wollte, ging Samson hinterrücks auf Ambrose los und verpasste ihm sein Neckbreaker-Finish. Es wird nicht das Letzte sein, was man von dem bösen Singer-Songwriter gehört hat.

Die weiteren RAW-Highlights:

- Der anstehende Extreme-Rules-Fünfkampf zwischen Roman Reigns, Bray Wyatt, Seth Rollins, Finn Balor und Samoa Joe war wieder roter Faden der Show. Wyatt und Reigns lieferten sich zu Beginn ein Wortgefecht, RAW-General-Manager setzte darauf flugs ein Match der beiden an. Es endete, als Samoa Joe eingriff und Wyatt attackierte - als Rache für Wyatts Angriff vergangene Woche. Rollins ging dann noch auf Joe los - so dass für später noch ein Tag Team Match angesetzt wurde.

- Mysteriöse Attacke im Backstage-Bereich: Enzo Amore wurde hinterrücks niedergeprügelt. Von wem, sah man nicht. Amore wusste sich auch nicht zu erinnern. Kalisto äußerte später in der Show den Verdacht, dass Apollo Crews es gewesen sein könnte. Es führte zu einem Match der beiden, das Kalisto gewann.

- Paul Heyman, Sprachrohr von Universal Champion Brock Lesnar, schaute vorbei um sich an einen von Lesnars möglichen nächsten Gegnern zu wenden: Ex-Champion Finn Balor. Er teilte ihm mit, dass er ein Duell Lesnar - Balor am spannendsten fände und wünschte ihm Glück für Extreme Rules. Balor teilte Heyman dann mit, dass er Lesnar ausrichten solle, dass er sich seinen Titel zurückholen würde. Balor besiegte anschließend Karl Anderson.

- Vor dem Extreme-Rules-Duell zwischen den Hardy Boyz sowie Sheamus und Cesaro gab es ein Einzelmatch zwischen Matt Hardy und Sheamus, dessen Sieger die Klausel für das Tag-Title-Match bestimmen durfte. Hardy gewann - und wählte ein Steel Cage Match.

- Damenchampion Alexa Bliss besiegte Mickie James und ging anschließend mit einem Kendostab auf sie los. Bliss' Rivalin Bayley ging dazwischen und nahm Bliss ihre Waffe ab. Bei Extreme Rules treffen Bliss und Bayley in einem Kendostab-Match aufeinander.

- Im Hauptkampf zwischen Reigns und Rollins sowie Joe und Wyatt kam es zu Reibung zwischen Reigns und Rollins, als Reigns seinen Partner versehentlich mit einem Superman Punch erwischte. Joe konnte Rollins schließlich mit dem Kokina Clutch besiegen. Kommende Woche werden Reigns und Rollins aufeinandertreffen, während Joe, Wyatt und Balor in einem Drei-Mann-Match in den Ring steigen werden.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Akira Tozawa besiegt Ariya Daivari
Non Title Match: Elias Samson besiegt Dean Ambrose durch DQ
Finn Balor besiegt Karl Anderson
Sasha Banks besiegt Alicia Fox
Kalisto besiegt Apollo Crews
Matt Hardy besiegt Sheamus
Austin Aries besiegt Tony Nese
Alexa Bliss besiegt Mickie James
Bray Wyatt & Samoa Joe besiegen Roman Reigns & Seth Rollins

Weiterlesen