Der Undertaker bekam bei WWE Monday Night RAW den Spear von Roman Reigns ab
Der Undertaker bekam bei WWE Monday Night RAW den Spear von Roman Reigns ab © WWE 2017 All Rights Reserved

Zwei Wochen vor WrestleMania 33 streckt Roman Reigns bei WWE Monday Night RAW den Undertaker nieder. RAW-Chefin Stephanie McMahon verkündet eine Entlassung.

von

Zwei Wochen noch bis zum großen Match zwischen dem Undertaker und Roman Reigns bei WrestleMania 33 - und das Psycho-Duell der beiden WWE-Topstars nimmt immer mehr Fahrt auf.

Der Undertaker unterbrach den Hauptkampf der TV-Show Monday Night RAW, in dem Reigns auf Braun Strowman traf. Als Reigns gerade den Sack zumachen wollte, ertönte der Gong des Deadman, das Licht ging aus und die Legende stand im Ring, als es wieder anging.

Reigns und der Undertaker lieferten sich ein Blickduell - bis Strowman den Undertaker zu attackieren versuchte, was dieser mit einem Chokeslam verhinderte (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Reigns nutzte darauf die Ablenkung des Undertakers aus und verpasste ihm seine Spezialaktion, den Spear.

Ein Punktsieg für den "Big Dog", wobei der Undertaker auch schnell eine Antwort gab: Kaum hatte Reigns den Ring verlassen, setzte er sich auf und richtete seine berühmte Kopf-ab-Geste in Reigns' Richtung. Ein einzelner Spear dürfte bei WrestleMania nicht ausreichen, um den Taker kleinzukriegen.

Die weiteren Highlights:

- General Manager Mick Foley eröffnete die Show mit einer Ansprache, die ihm offensichtlich von RAW-Chefin Stephanie McMahon vorgekaut worden war. Es schien eine Abschiedsrede zu sein, nachdem Foley sich vergangene Woche ihrer Aufforderung widersetzte, einen RAW-Star zu feuern und auf ihren Mann Triple H losging. Als Foley vom vorgegebenen Manuskript abwich, drehte McMahon ihm das Mikrofon ab und verkündete Foleys Entlassung. Foley wurde später hinter den Kulissen von diversen Stars, die er als GM gefördert hatte, emotional verabschiedet.

- Sami Zayn nahm Anstoß an Foleys Entlassung und blieb auch standhaft, als McMahon ihn aufforderte, den Ring zu verlassen. Als Reaktion darauf hetzte McMahon Samoa Joe auf ihn, der Zayn nach rund zwölf Minuten trotz starker Gegenwehr mit dem Kokina Clutch besiegte.

- Auch Damenchampion Bayley verlor wegen Foleys Aus böse Worte in Richtung von Stephanie, auch sie bekam die Quittung. Die massive Nia Jax erhielt die Gelegenheit, sich mit einem Sieg über Bayley einen Platz im Titelmatch bei WrestleMania neben Charlotte Flair und Sasha Banks zu erarbeiten. Es gelang ihr in dominanter Manier.

- Chris Jericho wandte sich mit der Ankündigung, das wahre Gesicht seines früheren Verbündeten Kevin Owens zu zeigen, ans Publikum. Jericho trug Beweise vor, dass Owens ein weniger harter Typ sei, als er vorgebe. Er präsentierte ein Jugendfoto Owens', in dem er mit einem Jericho-Fan-T-Shirt posierte, SMS-Botschaften, in denen er Jericho um Rat bat und Standbilder von Owens' schockiertem Gesichtsausdruck, kurz bevor Bill Goldberg ihm mit Jerichos Hilfe seinen Universal Title abnahm. Als Höhepunkt seiner Ansprache wollte er Owens auf seine Feindesliste, die "List of Jericho" setzen. Owens allerdings attackierte Jericho hinterrücks, nachdem der von Samoa Joe abgelenkt wurde. Owens verpasste Jericho die Popup Powerbomb und zerriss seine Liste.

- Nach der Prügelei zwischen Triple H und dem verletzten Seth Rollins vergangene Woche wurde verkündet, dass Rollins keine medizinische Freigabe für WrestleMania und ein Match gegen den WWE-Vorstand bekommen würde. Triple H allerdings gab Rollins die Gelegenheit, es trotzdem zu bekommen: Er müsse nur einen Haftungsausschluss unterschreiben, der garantiert, dass Rollins niemanden dafür verklagen kann, was Triple H ihm in Orlando antun werde. Kommende Woche muss Rollins sich entscheiden.

- Auch die vom entlassenen Foley als Team zusammengebrachten Cesaro und Sheamus wurden für ihr gutes Verhältnis zu Foley bestraft. Stephanie steckte sie in ein Handicap Match gegen Big Cass, Enzo Amore, Karl Anderson und Luke Gallows. Bei einer Niederlage hätten sie ihren Platz im Tag-Team-Titelkampf bei WrestleMania verloren. Cesaro und Sheamus gelang jedoch ein schneller Sieg.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Samoa Joe besiegt Sami Zayn
Charlotte Flair besiegt Dana Brooke
Brian Kendrick besiegt TJ Perkins
No Disqualification Non Title Match: Nia Jax besiegt Bayley
Four on Two Handicap Match: Cesaro & Sheamus besiegen Big Cass, Enzo Amore, Karl Anderson & Luke Gallows
Austin Aries besiegt Tony Nese
Roman Reigns vs. Braun Strowman - No Contest

Weiterlesen