Michael Conlan v Tim Ibarra
Conor McGregor (vorne links) tritt am 26. August gegen Floyd Mayweather in Las Vegas an © Getty Images

Wer den heiß erwarteten Kampf vor dem Fernseher verfolgen will, muss viel Geld bezahlen. Conor McGregor sagt derweil an, wann er Floyd Mayweather ausknocken will.

Die Fans können das Aufeinandertreffen von Boxer Floyd Mayweather und UFC-Kämpfer Conor McGregor in Las Vegas kaum erwarten. Für die amerikanischen Fernsehzuschauer wird der Kampf der beiden aber teuer werden.

99,99 Dollar (rund 87,70 Euro) müssen die Fans für die HD-Option des Pay-per-View bezahlen, das berichtet die Los Angeles Times. Selbst die Standardübertragung wird demnach nur zehn Dollar billiger.

Für den Kampf zwischen Mayweather und Manny Pacquiao vor zwei Jahren wurde dieselbe Gebühr verlangt. Die Übertragung spielte mehr als 383 Millionen Euro ein. Es wird erwartet, dass das Aufeinandertreffen zwischen Mayweather und McGregor noch mehr Geld bringt.

In Deutschland und Österreich zeigt DAZN den Fight exklusiv im Livestream ohne Aufpreis für alle seine Abonnenten.

(Jetzt kostenlosen Testmonat bei DAZN sichern und neben Mayweather vs. McGregor auch den Saisonstart in den europäischen Top-Ligen wie Premier League und La Liga live sehen!)

Gut verdienen werden auf jeden Fall die beiden Kämpfer: Die Börse von Mayweather soll rund 87 Millionen Euro betragen, sein Gegner bekommt angeblich 65,5 Millionen. 

Obwohl McGregor noch nie professionell geboxt hat, kündigte er laut der Sun an, Mayweather in der 4. Runde k.o. zu schlagen.

Weiterlesen