SES Boxing Gala - Robin Krasniqi v Arthur Abraham
Arthur Abraham darf auf die Teilnahme an einem Millionen-Turnier hoffen © Getty Images

Arthur Abraham darf auf die Teilnahme an einem neuen Millionen-Turnier hoffen. Dafür muss für den Super-Mittelgewichtler allerdings ein Sieg gegen Chris Eubank her.

Ex-Box-Champ Arthur Abraham winkt ein Ticket für das Millionen-Turnier um die Muhammad-Ali-Trophy und damit ein innerdeutsches Duell mit Jürgen Brähmer.

Sollte der Wahl-Berliner seinen WM-Kampf um den IBF-Titel am 15. Juli in London gegen Chris Eubank gewinnen, darf der Super-Mittelgewichtler beim neuen Millionen-Turnier starten. 

"Wir werden die Chance nutzen"

"Das ist unsere große Chance - und wir werden sie nutzen", versprach Abrahams Trainer Ulli Wegner, der mit seinem Schützling am Montag nach London aufbricht. "Es wird um alles gehen. Wir haben eine Strategie, um Eubank auswärts besiegen zu können", meinte der 75 Jahre alte Erfolgscoach vor dem Duell in der Arena neben dem Wembley-Stadion.

In dem mit bis zu 50 Millionen US-Dollar dotierten Turnier-Format treten ab September acht der besten Super-Mittelgewichtler gegeneinander an.

Mit dabei ist neben den englischen Stars George Groves (WBA Super Champion) und Callum Smith (kämpft um die WBC Diamond Championship) auch Ex-Weltmeister Brähmer (Schwerin). Sein Duell gegen Abraham dürfte die Box-Fans in Deutschland besonders interessieren. 

Neues Format im Boxen

Das neue Turnier der World Boxing Super Series wurde unter anderem von Abraham-Promoter Kalle Sauerland (Hamburg) aus der Taufe gehoben.

Ab September startet zeitgleich zu Abrahams Gewichtsklasse auch die Staffel im Cruisergewicht mit dem Berliner Ex-Champion Marco Huck. Die acht Kämpfer treten im K.o.-Modus in Top-Arenen rund um den Globus an.

Am Samstag (23 Uhr) findet in Monaco die offizielle Auslosung für die erste Staffel statt. Alle 16 Teilnehmer des K.o.-Turniers bis auf Abraham und Eubank werden dazu im Grimaldi-Forum erwartet. Das Turnier dauert bis Mai nächsten Jahres.

Weiterlesen