Tyson Fury & Wladimir Klitschko Head to Head Press Conference
Tyson Fury gibt sein Comeback als Boxer © Getty Images

Tyson Fury kehrt nach seiner Suspendierung im Mai in den Ring zurück und peilt sein Comeback an. Der "Gypsy King" zeigt sich bereits gewohnt selbstbewusst.

Tyson Fury kehrt in den Boxring zurück.

Der Brite postete auf Twitter, dass er am 13. Mai wieder in den Ring steige. Der Gegner stehe noch nicht fest, die Verhandlungen sollen aber bereits laufen.

Der Schwergewichtsboxer hatte Superstar Wladimir Klitschko im November 2015 nach Punkten besiegt und dem Deutsch-Ukrainer dabei seine Titel abgenommen.

Anschließend fiel der selbsternannte "Gypsy King" allerdings in eine schwere Krise und wurde wegen Kokain-Missbrauchs zur Behandlung seiner Depressionen suspendiert. Im Oktober 2016 gab der Brite dann seine Weltmeistertitel der Verbände WBO, WBA und IBO zurück.

Zuvor hatte er einen Rückkampf gegen Klitschko zweimal wegen einer angeblichen Verletzung abgesagt.

Die medizinische Behandlung des 28-Jährigen war offenbar erfolgreich, für ein Comeback müsste allerdings die vorläufige Suspendierung aufgehoben werden.

Fury gab sich bereits wieder gewohnt selbstbewusst: "Ich nehme es mit allen Pennern auf. Haltet meine Gürtel warm, weil sie dem König gehören. Wer auch immer meine Gürtel hat, ich werde dich holen. Egal ob du groß oder klein bist."

Zwei Wochen vor Furys Kampf gibt auch Klitschko sein Comeback. Der 40-Jährige trifft am 29. April vor 90.000 Zuschauern im Wembley-Stadion auf den Briten Anthony Joshua.

Weiterlesen