Weltmeister Sami Khedira ist mit seinem Erscheinungsbild bei FIFA 18 unzufrieden. Das lässt der Juventus-Spieler kurzerhand Spielehersteller EA Sports wissen.

Immer wieder kommt es vor, dass sich Fußballspieler über ihre Werte bei FIFA 18 beschweren – doch Sami Khedira stört vor allem sein Erscheinungsbild.

Genauer gesagt ist seine Frisur dem Weltmeister ein Dorn im Auge.

Bei Twitter schrieb Khedira mit einem Augenzwinkern: "Hey @EASPORTSFIFA, ich freue mich sehr, dass euch meine langen Haare gefallen...aber ich trage sie jetzt schon seit fast zwei Jahren kurz..."

Khedira war 2015 von Real Madrid zu Juventus Turin gewechselt – damals trug er noch lange Haare, die aber bereits kurz darauf der Schere zum Opfer fielen.

Gute Nachrichten gibt es für Khedira in seiner realen Karriere: Der Mittelfeldspieler, der wegen einer Entzündung im Knie knapp sieben Wochen ausgefallen war, befindet sich wieder im Mannschaftstraining und traf am Mittwochabend in einem Testspiel doppelt.

Laut Gazzetta dello Sport plant Trainer Massimiliano Allegri mit einem Startelfeinsatz Khediras am Samstag gegen Lazio Rom (ab 18 Uhr im LIVETICKER).

Weiterlesen