FC Internazionale v Udinese Calcio - Serie A
Ivan Perisic wechselte zwischenzeitlich die Sportarten © Getty Images

Ivan Perisic sorgt mit einem Ausflug zum Beachvolleyball für Aufsehen. Sein Verein Inter Mailand ist jedoch nicht erfreut und reagiert dementsprechend.

Ivan Perisic kommt sein Ausflug zum Beachbvolleyball offenbar teuer zu stehen. Sein Verein Inter Mailand brummt dem 28-Jährigen deshalb laut Bild eine saftige Geldstrafe auf. Demnach muss Perisic mehrere zehntausend Euro zahlen.

Der ehemalige Bundesligaspieler von Borussia Dortmund und des VfL Wolfsburg hatte dank einer Wildcard mit seinem Profi-Partner Niksa Dell'Orco beim Beachvolleyball-Masters in Porec/Kroatien teilgenommen, schied jedoch nach zwei Niederlagen früh aus.

Trotzdem blickt der Kroate zufrieden auf das erste Profi-Turnier zurück: "Das war immer mein Traum. Ich spiele Beachvolleyball, seit ich zehn Jahre alt bin."

Wäre er gar ins Finale eingezogen, hätte er sogar den Trainingsauftakt der Mailänder verpasst. Dann wäre die Strafe wohl noch höher ausgefallen.

Weiterlesen