Juventus Turin besteht die Generalprobe vor dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid mit Ach und Krach. Ein 17-Jähriger sorgt für den späten Sieg.

Italiens Meister Juventus Turin hat die Generalprobe vor dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid am 3. Juni bestanden.

Die "Alte Dame" gewann auswärts beim FC Bologna knapp mit 2:1 (0:0). Der 17 Jahre alte Moise Kean erzielte das goldene Tor in der Nachspielzeit - sein erstes als Profi. Kean ist damit der erste Spieler aus Europas fünf Top-Ligen, der in diesem Jahrtausend getroffen hat.

Zuvor hatte der argentinische Superstar Paulo Dybala nach 70 Minuten die Führung von Bologna durch Saphir Taider (52.) egalisiert. 

Sami Khedira gab nach Verletzung sein Comeback und wurde nach 59 Minuten ausgewechselt.

Meister Juve, der vor dem Duell mit Real einige Stammkräfte wie Keeper Gianluigi Buffon schonte, beendet die Saison mit 91 Punkten.

Weiterlesen