West Bromwich Albion v Manchester City - Premier League
Ilkay Gündogan wechselte 2016 von Borussia Dortmund zu Manchester City © Getty Images

Nach langer Knieverletzung befindet sich Ilkay Gündogan in der letzten Reha-Phase. Der Mittelfeld-Star von Manchester City will aber nichts überstürzen.

Ilkay Gündogan sieht Licht am Ende des Tunnels. Der Nationalspieler in Diensten hat bestätigt, nach seinem Kreuzbandriss im vergangenen Dezember sein Comeback im Trikot von Manchester City anzupeilen.

"Ja, ich bin in der Endphase der Reha und trainiere auch schon wieder mit der Mannschaft", sagte Gündogan am Samstagabend im ZDF-Sportstudio: "Jetzt geht es darum, irgendwann das erste Spiel zu machen. Ich kann es kaum erwarten, zurück zu kommen."

Mit einer Rückkehr zum ersten Premier-League-Spieltag gegen Brighton & Hove Albion am 12. August rechnet der 26-Jährige jedoch nicht.

"Ich erwarte nicht, zum ersten Spiel fit zu sein. Ich bin jetzt sieben Monate raus. Ob's am Ende siebeneinhalb, acht oder achteinhalb sind, ist mir egal. Dafür ist mir mein Körper zu schade, das zu riskieren", gab der Mittelfeldspieler zu verstehen.

Die Vorfreude auf die neue Saison ist bei Gündogan gleich doppelt groß.

Mit den Neuzugängen, für die sein Klub insgesamt 240 Millionen Euro ausgegeben hat, ist er sehr zufrieden: "Wir haben in der Vorbereitung extrem guten Fußball gespielt. Je mehr ich zugeschaut habe, desto größer war mein Wunsch, zurückzukehren."

Weiterlesen