Liverpool v Middlesbrough - Premier League
Jürgen Klopp will sich in Ruhe auf die kommende Saison vorbereiten © Getty Images

Bei einer Trainingseinheit in Hong Kong sorgen die asiatischen Fans für Stimmung. Jürgen Klopp ist alles andere als begeistert und unterbricht das Training.

Der FC Liverpool absolviert derzeit sein Trainingslager in Hong Kong - und zeigt sich in guter Frühform: Siege gegen Crystal Palace und Leicester City bescherten den Reds die Premier League Asia Trophy.

Um den Fans die Möglichkeit zu geben, ihrem Lieblingsteam möglichst nah zu sein, sind die Trainingseinheiten im Gegensatz zu denen in England öffentlich. Die asiatischen Anhänger nutzen deshalb auch jede Möglichkeit, ihre Helden anzufeuern - zu laut für Jürgen Klopp.

Bei einem Training unterbrach der deutsche Trainer die Übung und ging auf die Fans zu. Mit eindeutigen Handbewegungen ermahnte er die Fans, ruhig zu sein und die Spieler nicht zu stören. Klopp fürchtete wohl, dass seine Akteure durch die lauten Rufe in ihrer Konzentration beeinträchtigt werden.

In der kommenden Woche trainiert Klopp dann vor deutschen Anhängern: Liverpool bereitet sich vom 26. Juli bis 2. August in Rottach-Egern am Tegernsee vor und nimmt am 1./2. August am Audi Cup in der Münchner Allianz Arena teil. Die Trainingseinheiten sind öffentlich - bleibt zu hoffen, dass Klopp sich nicht zu sehr gestört fühlt.

Weiterlesen