Chelsea v Watford - Premier League
Cesc Fabregas feiert mit Willian seinen Siegtreffer © Getty Images

Der FC Chelsea hat die Feierlichkeiten gut überstanden. Mit einer jungen Mannschaft gewinnt der Meister spät gegen Watford. Cesc Fabregas wird zum Matchwinner.

Der FC Chelsea ist drei Tage nach dem Gewinn des sechsten Meistertitels in England begeistert an der Stamford Bridge gefeiert worden.

In der Premier League bescherten die Londoner ihren Fans einen späten 4:3 (2:1)-Sieg gegen den FC Watford.

Die Mannschaft von Teammanager Antonio Conte hatte sich bereits am vergangenen Freitag mit einem 1:0 bei West Bromwich Albion vorzeitig die Meisterschaft gesichert (SERVICE: Die Tabelle).

Fabregas wird zum Matchwinner

Conte wechselte auf neun Positionen und schickte, angeführt von Klublegende John Terry, der die Blues im Sommer nach 22 Jahren verlässt, eine junge Mannschaft auf den Rasen.

Für die Londoner trafen der langjährige Kapitän Terry in seinem vorletzten Heimspiel (22.), César Azpilicueta (37.) und Michy Batshuayi (49.). Das Siegtor erzielte Cesc Fabregas in der 88. Minute.

Für Watford waren Etienne Capoue (24.), Daryl Janmaat (51.) und Stefano Okaka (74.) erfolgreich. Der ehemaliger Bremer Bundesligaprofi Sebastian Prödl (Österreich) erhielt bei den Gästen in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte.

Weiterlesen