Manchester United v Hull City - EFL Cup Semi-Final: First Leg
Der Mann mit der auffälligen Frisur und sein Trainer © Getty Images

Jose Mourinho verfügt über die Gabe, Spieler komplett für sich einzunehmen. Marouane Fellaini würde für Uniteds Coach sogar weit über die Schmerzgrenze hinausgehen.

Marouane Fellaini hat seinem Trainer Jose Mourinho mit markigen Worten gehuldigt.

"Wenn ich mir die Füße für ihn brechen muss, werde ich das tun", sagte der Mittelfeldspieler von Manchester United über seinen Trainer in einem Interview mit Het Laatste Nieuws.

Zusammen mit Mourinho hatte der Belgier am Mittwoch die UEFA Europa League gewonnen. 

Es scheint eine besondere Gabe Mourinhos zu sein, Spieler voll und ganz für sich zu vereinnahmen. Branislav Ivanovic, der beim FC Chelsea unter "The Spezial One" trainierte, sagte über den Portugiesen einst: "Du liebst ihn oder du hasst ihn. Das macht es so besonders."

Vertrauen als Schlüssel zum Erfolg

Fellaini hat auf jeden Fall eine sehr gute Beziehung zu seinem direkten Vorgesetzten.

"Wenn ich das Gefühl habe, dass sich jemand so sehr für mich interessiert und mir vertraut, gebe ich viel zurück", sagte der belgische Nationalspieler.

In einem Anruf habe Mourinho ihm gesagt, dass er nicht auf die Kritiker hören und in Manchster bleiben soll. Fellaini war unter Mourinho Stammspieler und kam in der Liga in 28 Spielen zum Einsatz.

Weiterlesen