Manchester United v AFC Bournemouth - Premier League
Eddie Howe und der AFC Bournemouth werden von der FA bestraft © Getty Images

Der englische Klub soll mehrfach die Doping-Richtlinien der Premier League missachtet haben. Jetzt wird eine fünfstellige Geldstrafe fällig.

Premier-League-Klub AFC Bournemouth ist vom englischen Fußball-Verband (FA) wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Richtlinien mit einer Geldstrafe von umgerechnet 40.000 Euro belegt worden.

Das teilte die FA am Donnerstag mit. Der Klub soll mehrfach die Aufenthaltsorte seiner Spieler zur Durchführung unangemeldeter Kontrolle nicht korrekt angegeben haben. 

Die Klubs der Premier League sind verpflichtet, beispielsweise zu den Trainingseinheiten und den Adressen der Spieler genaue Details anzugeben, damit die Profis jederzeit für Doping-Tests erreichbar sind. Anfang Januar war bereits der viermalige Meister Manchester City wegen eines ähnlichen Vergehens mit einer Geldstrafe belegt worden.

Weiterlesen