Chelsea v Manchester United - The Emirates FA Cup Quarter-Final
Den Spielern von ManUnited droht eine Strafe von der FA © Getty Images

Manchester United droht Ungemach von Seiten des Verbands wegen des Fehlverhaltens einiger United-Spieler. Der Klub habe dies nicht unterbunden.

Englands Rekordmeister Manchester United drohen nach dem Aus im FA-Cup-Viertelfinale beim FC Chelsea (0:1) sportrechtliche Konsequenzen. Der englische Verband FA klagte den Verein am Dienstag offiziell an.

Grund sei ein Fehlverhalten der Spieler der Red Devils, welches der Klub nicht unterbunden habe. Bis Freitag um 19.00 Uhr hat Manchester Zeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern.

In der 35. Minute der Partie hatte Manchesters Mittelfeldspieler Ander Herrera wegen eines Fouls an Chelsea-Star Eden Hazard Gelb-Rot gesehen, nachdem Schiedsrichter Michael Oliver bei Kapitän Chris Smalling kurz zuvor den rohen Umgang mit Hazard moniert hatte. Nach dem Platzverweis hatten Spieler der Gäste heftig protestiert und mit Nachdruck auf Oliver eingeredet.

Fernsehbilder zeigten zudem einen Tritt von Verteidiger Marcos Rojo gegen die Brust des belgischen Nationalspielers im zweiten Durchgang.

Weiterlesen