Ehemalige Weggefährten gratulieren Bastian Schweinsteiger zum Wechsel zu Chicago Fire. Dede hofft, dass der 32-Jährige seinen Spaß am Fußball zurückfindet.

Der Wechsel von Bastian Schweinsteiger zu Chicago Fire schlägt weiter Wellen. SPORT1 sprach exklusiv mit ehemaligen Weggefährten des 32-Jährigen.

Giovane Elber vebrachte 2002/03 eine Saison mit Schweinsteiger und erlebte, wie sich der damals noch jugendliche Mittelfeldspieler in der ersten Mannschaft des FC Bayern festbiss. "Schweini wollte immer spielen", blickte er zurück.

"Es war nicht einfach für ihn auf der Bank zu sitzen", zog Elber den Vergleich zur Bank- und Tribünen-Episode bei Manchester United. Deswegen sei der Schritt nach Amerika jetzt richtig. "Ich freue mich für ihn."

Ähnlich äußerte sich Arne Friedrich. Er sammelte sogar selbst Erfahrungen in Chicago, war zwischen 2012 und 2013 Führungsspieler in der MLS: "Es wird ein Riesen-Abenteuer". Sportlich wünscht er Schweinsteiger, dass er "Chicago endlich mal wieder in die Playoffs" führt.

Schweinsteiger hat "schönen Lifestyle"

Auch Kevin Kuranyi gratuliert seinem langjährigen Weggefährten aus der Nationalmannschaft zur Entscheidung. "Schweinsteiger passt sehr gut dahin. Er hat einen sehr schönen Lifestyle." Kuranyi hatte erst am Samstag sein Karriereende bekannt gegeben.

Schon etwas länger befindet sich Dede im Ruhestand. Der ehemalige Dortmunder beendete seine Karriere 2014 in der Türkei. Für seinen langjährigen Titelkonkurrenten Schweinsteiger hat er warme Worte übrig. "Vielleicht kann er da wieder lachen beim Fußball."

Weiterlesen