FBL-FRA-LIGUE1-LORIENT-MARSEILLE
Der Wechsel von Dimitri Payet von West Ham nach Marseille schlug hohe Wellen © Getty Images

Auch mehrere Wochen nach seinem Wechsel zu OM hat Payet mit West Ham noch nicht abgeschlossen. Der Mittelfeldstar kritisiert vor allem die Spielweise.

Dimitri Payet hat nach seiner Rückkehr zu Olympique Marseille schon acht Spiele für den französischen Traditionsklub bestritten.

Doch noch immer hat er das Kapitel West Ham United nicht abgeschlossen. In der französischen Sportzeitung L'Equipe findet der Mittelfeldstar wenig schmeichelhafte Worte für seinen Ex-Verein.

"Ich habe unsere Taktik nicht gemocht, sie war mir zu defensiv", sagte der 29-Jährige, der mit Frankreich bei der EM 2016 im Finale gegen Portugal unterlegen war.

Er habe sich sogar auf dem Platz gelangweilt im System von Trainer Slaven Bilic. "Ich habe bei den Spielen nicht das geringste Vergnügen verspürt", stichelte Payet.

Aber auch die Tatsache, dass er mit seinem Team in der Liga chancenlos war, habe ihn aus London getrieben: "Ich wollte nicht mehr länger am Tabellenende der Premier League herumkrebsen."

Payet hatte im Winter öffentlich darauf bestanden, West Ham verlassen zu können, und sich damit bei den "Hammers" viele Feinde gemacht.

Weiterlesen