Liverpool v Swansea City - Premier League
Jürgen Klopp kann während einer Partie öfter mal nicht hinsehen © Getty Images

Jürgen Klopp kann beim Elfmeter von James Milner nicht hinsehen und kehrt seinem Kapitän demonstrativ den Rücken zu. Ist der Liverpool-Coach etwa abergläubisch?

Ist Liverpool-Trainer Jürgen Klopp etwa abergläubisch?

Beim 1:1 gegen Manchester City am vergangenen Wochenende trat James Milner für die Reds zum Strafstoß an - und Klopp wandte seinem Kapitän in dieser Szene den Rücken zu. Dieser verwandelte den Elfmeter dann sicher zur Führung. Erst die Fans den Treffer bejubelten, feierte auch Klopp.

Danach gestand der ehemalige BVB-Coach, dass er bei Strafstößen des Öfteren wegsehe und so eine Situation einfach nicht mit anschauen könne. "Ich würde behaupten, dass ich generell nicht abergläubisch bin, aber wenn ich bei Elfmetern nicht hinsehe, sagt das natürlich das komplette Gegenteil über mich aus", lachte Klopp über sich selbst.

Dabei muss sich Klopp bei seinem Kapitän ohnehin keine Sorgen machen, denn unter seiner Leitung verwandelte dieser bislang jeden Strafstoß. "Wenn Milly (Milner) antritt, ist das kein Problem. Da brauche ich auch gar nicht hinkucken. Ich genieße es einfach, wenn die Fans jubeln, nachdem er getroffen hat", so Klopp.

Weiterlesen