Swansea City v Crystal Palace - Premier League
Bob Bradley trat erst am dritten Oktober seinen Job bei Swansea City an © Getty Images

In der Premier League hat Swansea City seinen Trainer Bob Bradley nach knapp zwei Monaten entlassen. Er trat erst im Oktober die Nachfolge von Francesco Guidolin an.

Premier-League-Klub Swansea City hat sich nach nur elf Spielen von Trainer Bob Bradley getrennt. Dies gab der Verein am Dienstag auf seiner Website bekannt. Bradley hatte erst am 3. Oktober den Italiener Francesco Guidolin beerbt, fuhr jedoch nur zwei Siege ein und hinterlässt das walisische Team auf dem vorletzten Rang der Tabelle. Bradleys Assistenten Paul Williams und Alan Curtis werden seine Aufgaben interimsweise übernehmen.

Entwicklung nicht wie geplant

"Es tut uns leid, Bob nach einer so kurzen Zeit zu verlieren", sagte Vorstand Huw Jenkins: "Unglücklicherweise haben sich die Dinge nicht wie geplant entwickelt, und mit der Hälfte der Saison vor uns mussten wir den Wechsel machen."

Am zweiten Weihnachtsfeiertag hatte Bradley beim 1:4 gegen West Ham United die siebte Niederlage in seiner kurzen Amtszeit kassiert, einen Tag später musste er gehen. Der 58-Jährige war zuvor unter anderem Nationaltrainer der USA und von Ägypten gewesen und führte die US-Auswahl zur Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika.

Weiterlesen