Everton v Liverpool - Premier League
Sadio Mane erlöste Liverpool in der Nachspielzeit © Getty Images

Im Merseyside-Derby zwischen Everton und Liverpool läuft lange alles auf ein Remis hinaus, dann trifft Mane zum Sieg für die Reds. Ein übles Foul überschattet die Partie.

Der FC Liverpool hat in der englischen Premier League den zweiten Tabellenplatz nach einem Nervenspiel zurückerobert.

Die Mannschaft von Jürgen Klopp siegte im 227. Merseyside-Derby beim Stadtrivalen FC Everton durch ein spätes Tor des Senegalesen Sadio Mané (90.+4) mit 1:0 (0:0) und ist nach dem 17. Spieltag der Premier League wieder der erste Verfolger von Tabellenführer FC Chelsea. (Tabelle der Premier League)

Die Highlights der Partie im Video:

"Das Beste ist an einem solchen Abend, dass du den Platz als Sieger verlässt. Es war ein sehr intensives Spiel mit dem Happy End für uns. Ich kann mich an keine Chance von Everton erinnern. Wir waren viel besser", lobte Klopp sein Team.

Übles Foul an Henderson

Die Reds dominierten das Geschehen vor allem in der zweiten Hälfte klar und blieben zum 13. Mal in Folge im Derby ungeschlagen. Tabellenführer Chelsea (43 Punkte) liegt nach elf Ligasiegen in Folge weiter sechs Punkte vor den Reds.

Der vorherige Tabellenzweite FC Arsenal (34) ist nur noch Vierter hinter Liverpool (37) und Manchester City (36). (Spielplan und Ergebnisse der Premier League)

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Mittwoch um 0.15 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

Nach 67 Minuten sorgte Ross Barkley für den negativen Höhepunkt des Spiels: Der Mittelfeldspieler rauschte mit gestrecktem Bein in Reds-Kapitän Jordan Henderson hinein und erwischte diesen am Sprunggelenk. Glücklicherweise konnte Henderson weiterspielen, Barkley kam mit der Gelben Karte davon.

Ross Barkley grätscht Jordan Henderson brutal um © DAZN

"Er kam deutlich zu spät in den Zweikampf. Ich kenne Ross gut und ich denke, er hatte einfach das falsche Timing. Er hat sich nach dem Spiel entschuldigt", relativierte Henderson das Einsteigen seines Nationalmanschaftskollegen. Klopp fand dagegen kritischere Worte an dem Matchplan der Toffees: "Ihr Plan war wilder Fußball. Sie jagten uns, womit wir zu Beginn nicht gut klar kamen. Es war ein harter Kampf."

Can feiert Comeback

Aufgrund mehrerer Unterbrechungen - Evertons Keeper Maarten Stekelenburg musste beispielsweise verletzt vom Rasen - endete die Partie erst nach zehnminütiger Nachspielzeit.

Evertons Gareth Barry kam zum 610. Mal in der Premier League zum Einsatz und überholte damit Frank Lampard (609). Lediglich ManUnited-Legende und Rekordspieler Ryan Giggs liegt mit 632 Spielen noch vor dem 35-Jährigen.

Nationalspieler Emre Can feierte als Einwechselspieler nach seiner zweiwöchigen Zwangspause wegen einer Knieverletzung ein zehnminütiges Comeback.

Der frühere Mainzer Torhüter Loris Karius, der seinen Platz zwischen den Pfosten nach einigen Fehlern an den Belgier Simon Mignolet verloren hat, nahm auf der Bank Platz. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Weiterlesen