Eden Hazard geht seit 2012 für den FC Chelsea auf Torejagd © Getty Images

Eden Hazard zählt zu den besten Spielern der Welt. Mit Alkohol im Blut scheint der Chelsea-Star aber noch stärker zu sein. Ein Ex-Mitspieler erzählt eine irre Anekdote.

Eden Hazard gilt als Vollblutprofi, glänzt bis auf wenige Ausnahmen seit Jahren auf dem allerhöchsten Niveau und zählt auch aktuell zu den Erfolgsgaranten des FC Chelsea.

Was bislang jedoch noch nicht bekannt war: Der belgische Superstar kann offenbar auch nach durchzechten Nächten Topleistungen auf den Rasen zaubern. Das geht zumindest aus einer Erzählung von Rio Mavuba, einem seiner früheren Mitspieler beim OSC Lille, hervor.

Wie Mavuba der englischen Zeitung Independent verriet, bestritt Hazard sein letztes Spiel für Lille im Mai 2012 in angeheitertem Zustand. Das Kuriose: Ihm gelang dabei ein Hattrick. 

"Er hat nicht einmal geschlafen"

"Es war sicher, dass wir die Saison als Dritter beenden würden und wir trafen am nächsten Tag auf Nancy. Es war Edens letztes Spiel für Lille und er wollte etwas Kleines organisieren. Wir entschieden, einen kleinen Drink zu nehmen. Ein kleiner Drink, der sich etwas hinzog. Am nächsten Morgen war Eden noch immer betrunken", berichtete der Mittelfeldspieler.

Hazard habe "die ganze Nacht getrunken" und "nicht einmal geschlafen". Dass er dann so aufdrehte und innerhalb von 30 Minuten den Sieg seiner Mannschaft sicherte, brachte Mavuba und Co. zum Staunen: "Wir alle schauten uns an und sagten uns, dass dieser Kerl der wahre Star ist."

Nach dem 4:1 gegen Nancy ging es für Hazard nach London, wo er mit Chelsea derzeit die Tabelle der englischen Premier League anführt. Vielleicht läuft es für die Blues ja deshalb so gut, weil Trainer Antonio Conte seinen Stars erlaubt, Bier zu trinken - wenn auch nur eins nach jedem Spiel.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.45 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

Weiterlesen