Paris Saint-Germain hat den ersten Titel der Saison geholt. 

Der französische Pokalsieger sicherte sich im Duell mit Meister AS Monaco den Sieg im Supercup. Die Mannschaft der deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Kevin Trapp setzte sich mit 2:1 durch. 

Weder Draxler noch Trapp standen auf dem Platz. Beide waren für Deutschland beim FIFA Confederations Cup im Einsatz gewesen und erst vor kurzem zum Team gestoßen. Draxler stand nicht im Kader, Trapp verfolgte die Partie von der Ersatzbank aus. 

Monaco ging in der 31. Spielminute durch Djibril Sidibe in Führung. Dann sorgte der Pariser Neuzugang Dani Alves mit einem spektakulären Freistoß-Tor für den Ausgleich. Der Brasilianer hämmerte den Ball aus über 25 Metern Entfernung über die Mauer hinweg in die Maschen (51.). 

Für die Entscheidung und den späteren Endstand sorgte Adrien Rabiot in der 63. Spielminute. 

Weiterlesen