FBL-WC-2018-FRA-PAR-FRIENDLY
Benjamin Mendy (r.) verlässt den AS Monaco wohl Richtung England © Getty Images

Pep Guardiola steht offenbar erneut vor einem Weltrekord-Transfer. Vom AS Monaco soll ein französischer Nationalspieler für viel Geld zu Manchester City wechseln.

Erst vor einer Woche legte Manchester City 51 Millionen Euro für Kyle Walker hin und machte den Rechtsverteidiger der Tottenham Hotspur damit zum teuersten Abwehrspieler aller Zeiten. Bereits zuvor hatte City den Rekord gehalten: 2016 war John Stones für 50 Mio. Euro von Everton nach Manchester gewechselt.

Nun deutet alles darauf hin, dass das Team von Pep Guardiola einen neuen Transferrekord aufstellt: Laut übereinstimmenden Medienberichten wechselt Linksverteidiger Benjamin Mendy vom AS Monaco für 57,5 Millionen Euro zu ManCity.

Der 23-Jährige soll Alexsandar Kolarov ersetzen, der vor einem Wechsel zum AS Rom steht. Die L'Equipe berichtet, dass sich Monaco und ManCity über einen Transfer des Franzosen geeinigt haben, mit dem Vollzug ist in Kürze zu rechnen.

Kommt der Wechsel zustande, wäre ManCity der erste Klub, der in dieser Transferperiode mehr als 200 Millionen Euro für Transfers ausgegeben hat.

Weiterlesen