Paris Saint-Germain läuft gegen Olympique Lyon einem Rückstand hinterher, kommt aber auch dank Julian Draxler zurück. Der Nationalspieler trifft sehenswert.

Dank Julian Draxler hat Paris Saint-Germain einen wichtigen Sieg in der Ligue 1 gefeiert. Der Nationalspieler traf gegen den Tabellenvierten Olympique Lyon zum 2:1-Endstand.

Torjäger Alexandre Lacazette hatte die Gäste bereits nach sechs Minuten in Führung gebracht, PSG-Keeper Kevin Trapp verhinderte gar das 0:2.

Nach 30 Minuten fand PSG besser in die Partie und kam durch Adrian Rabiot zum Ausgleich (34.). Draxler kam dann, schön von Javier Pastore freigespielt, aus 14 Metern zum Abschluss und vollendete technisch hochwertig per Dropkick ins lange Eck (44.).

"Starker Auftritt vom Team, freue mich, getroffen zu haben", schrieb Draxler bei Facebook.

Das Tor blieb allerdings Draxlers einziger Glanzpunkt, nach 54 Minuten wurde der Ex-Wolfsburger gegen Blaise Matuidi ausgetauscht.

Lyon fiel nach dem anstrengenden Europa-League-Spiel gegen den AS Rom nur noch wenig ein, sodass PSG den Sieg souverän über die Zeit bringen konnte.

In der Tabelle liegt der Hauptstadtklub damit wieder drei Punkte hinter dem AS Monaco auf Platz zwei. Monaco hatte am Nachmittag 3:0 in Caen gewonnen.

Weiterlesen