Lionel Messi zeigt im Stadtderby gegen Espanyol Barcelona seine ganze Klasse. Dem Superstar gelingt ein Hattrick, Ousmane Dembele kommt zu seiner Barca-Premiere.

Der FC Barcelona hat am 3. Spieltag von La Liga die Tabellenführung erobert. 

Im Stadtderby gegen Espanyol Barcelona setzte sich der Vizemeister dank seines Superstars Lionel Messi mit 5:0 (2:0) durch. Der Argentinier sorgte mit einem Hattrick praktisch im Alleingang für die Entscheidung. 

In der zweiten Hälfte kam Neuzugang und Millionen-Transfer Ousmane Dembele zu seinem ersten Spiel im Barca-Trikot. Der Franzose, der seinen Wechsel von Bundesligist Borussia Dortmund zu den Katalanen mit einem Streik herbeiführte, kam nach 68 Spielminuten für Gerard Deulofeu ins Spiel. 

Den Transfer ließ sich Barcelona (inklusiver möglicher Bonuszahlungen) bis zu 148 Millionen Euro kosten. Dembele brachte sich auf dem Platz mit einer Vorlage zum letzten Tor und abseits des Rasens mit einem Seitenhieb gegen Real Madrid standesgemäß ein.

Messi jagt Gerd Müllers Rekord

Die Schlagzeilen dürften dennoch Messi gehören. Sein erstes Tor gelang dem 30-Jährigen in der 26. Minute nach Vorlage des ehemaligen Schalkers Ivan Rakitic. Nach zwei Assists von Jordi Alba machte er seinen Dreierpack perfekt (35. und 67.).

Für Messi waren es die Ligatore Nummer 352 und 354 für ein und den selben Klub in einer der fünf europäischen Top-Ligen.

Damit liegt er in der ewigen Bestenliste hinter Bayern Münchens Stürmerlegende Gerd Müller, der 365-mal traf, auf Platz zwei. In der Schlussphase durften sich gegen Espanyol auch Gerard Pique (87.) und Luis Suarez (90.) noch in die Torschützenliste eintragen. 

Barcelonas Erzrivale und Titelverteidiger Real Madrid hatte schon am Samstag beim 1:1 gegen UD Levante Punkte gelassen und belegt aktuell den sechsten Rang. 

Weiterlesen