Sevillas Mittelfeldspieler Vitolo wird den Klub verlassen
Sevillas Mittelfeldspieler Vitolo wird den Klub verlassen © Getty Images

Spaniens Nationalspieler Vitolo und sein Vater machen das Wechsel-Wirrwarr perfekt. Erst vermeldet der FC Sevilla Vollzug, dann Atletico.

Der Transfer-Wirrwarr um den spanischen Nationalspieler Vitolo hat offensichtlich ein Ende. Wie Atletico Madrid mitteilte, unterschrieb der 27-Jährige einen Vertrag bis 2022 und wechselt vom Ligakonkurrenten FC Sevilla zu den Rojiblancos.

Wegen der Transfersperre vom Weltverband FIFA gegen Atletico wird Vitolo zunächst für ein halbes Jahr an seinen Heimatklub UD Las Palmas ausgeliehen, um ab Januar 2018 für die Madrilenen zu spielen.

Vater sorgt für Verwirrung

Erst am Montag hatte Vitolos Ex-Klub Sevilla bekannt gegeben, dass der Mittelfeldspieler seinen Vertrag vorzeitig verlängert habe. Allerdings hatten sich die Andalusier laut Marca nur mit Vitolos Vater geeinigt, der Spieler unterzeichnete den Kontrakt nicht.

Vitolo war 2013 von Las Palmas nach Sevilla gewechselt und hatte dreimal in Folge die UEFA Europa League (2014 bis 2016) gewonnen.

Weiterlesen