Toni Kroos steht mit Real Madrid vor dem Gewinn der spanischen Meisterschaft © Getty Images

München - Ein Nachholspiel bei Celta Vigo bietet Real Madrid die Chance, einen großen Schritt Richtung Meisterschaft zu machen - oder sie sogar komplett zu verspielen.

von

Am 3. Juni kann Real Madrid zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren die Champions League gewinnen.

Wann immer die Spieler, Verantwortlichen oder Fans des spanischen Nobelklubs von der Königsklasse reden, sie bezeichnen sie als ihr liebstes Kind, ihren wichtigsten Wettbewerb. Für den Ruhm in Europa vernachlässigten sie zuletzt aber immer wieder das Tagesgeschäft in der Primera Division.

Seit 2007 eroberte Real nur drei Mal den nationalen Thron. Die letzte Meisterfeier erlebte das Estadio Santiago Bernabeu im Mai 2012, damals noch unter der Regie von Jose Mourinho.

"Wir werden in diesem Jahr nicht scheitern", sagte Sergio Ramos schon vor dem Saisonstart. Und aktuell sieht es danach aus, als würden sich die Worte des Kapitäns bewahrheiten. 

Einen Spieltag vor Schluss grüßt das Starensemble um Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Weltmeister Toni Kroos punktgleich mit dem FC Barcelona (87 Zähler) von der Spitze.

Der Erzrivale steht aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs (4:3), der in Spanien vor dem Torverhältnis zählt, auf dem ersten Platz. (Tabelle der Primera Division)

Allerdings bietet das Nachholspiel bei Celta Vigo am Mittwoch (ab 21 Uhr im LIVETICKER) Real die Gelegenheit, Barca zu überholen. (Ergebnisse und Spielplan der Primera Division)

Für Celta geht es zwar um nichts mehr, doch die Galizier haben sich schon einige Male als Stolperstein erwiesen. Zuletzt waren sie drauf und dran, Manchester United im Halbfinale der UEFA Europa League zu bezwingen. In der Hinrunde schlugen sie Barca, in der Rückrunde warfen sie Real aus dem Pokal-Viertelfinale.

"Wir werden es Madrid so schwer wie möglich machen. Wir sind immer besonders motiviert, wenn wir auf solche Mannschaften treffen", kündigte Celta-Stürmer Iago Aspas bereits an. 

SPORT1 beleuchtet die möglichen Szenarien und Auswirkungen des Real-Spiels in Vigo.

- Sieg Real

Kroos und Co. hätten 90 Punkte auf ihrem Konto. Ein Unentschieden am Abschluss-Spieltag beim FC Malaga (Sonntag, ab 20 Uhr im LIVETICKER) würde zum Titel reichen.

- Unentschieden Real

Real hätte einen Punkt mehr als Barca und wäre auf einen Sieg in Malaga angewiesen, sollten die Katalanen ihre Pflichtaufgabe im heimischen Camp Nou gegen Eibar (Sonntag, ab 20 Uhr im LIVETICKER) erwartungsgemäß lösen.

- Niederlage Real

Für Real wäre der Traum von der 33. Meisterschaft wohl ausgeträumt. Barca, durch den gewonnen direkten Vergleich im Vorteil, müsste zu Hause verlieren oder unentschieden spielen und Real in Malaga gewinnen - eine unwahrscheinliche Konstellation.

"Alles hängt von uns ab", weiß Trainer Zinedine Zidane. Dem Franzosen ist aber auch bewusst, dass eine Niederlage in Vigo fatal wäre: "Der schwierigste Teil der Arbeit ist immer der letzte."

Weiterlesen