Von dieser Statue sind mittlerweile nur noch die Beine und der Ball übrig © Imago

Eine Statue von Lionel Messi in Argentinien wird Opfer von Vandalismus. Ein Großteil des Abbildes ist verschwunden, die Restaurations-Arbeiten laufen aber schon.

In Buenos Aires ist eine Statue des argentinischen Nationalmannschaft-Kapitäns Lionel Messi zerstört worden. 

Von dem bronzenen Abbild des Wunderstürmers vom FC Barcelona sind nur noch Beine und ein Ball übrig. Die ansässigen Behörden bestätigten der dpa, dass Kopf, Arme und Oberkörper der Statue verschwunden sind. Das Kunstwerk werde aber bereits restauriert. 

2016 wurde die Statue feierlich enthüllt, sie steht auf dem Paseo de la Gloria am Naturpark "Costanera Sur". Dort finden sich auch Denkmäler anderer argentinischer Sportgrößen wie Juan Manuel Fangio, Emanuel Ginobili und Gabriela Sabatini. 

Weiterlesen