Sturridge
Daniel Sturridge verletzte sich beim dritten Treffer für Liverpool © Getty Images

Daniel Sturridge vom FC Liverpool sorgt nach seiner Einwechslung sehenswert für die Entscheidung gegen den FC Bayern - muss aber umgehend angeschlagen raus.

Einwechslung, Traumtor, Verletzung: Daniel Sturridge erlebte beim 3:0-Sieg des FC Liverpool gegen den FC Bayern ein Wechselbad der Gefühle.

Der erst in der 68. Minute eingewechselte englische Nationalspieler sorgte nur 15 Minuten später mit einem sehenswerten Lupfer für den 3:0-Endstand im Halbfinale des Audi Cups gegen den FC Bayern.

Doch bereits unmittelbar nach seinem Treffer fasste sich der 27-Jährige an den Oberschenkel - nur drei Minuten später musste er deswegen ausgewechselt werden.

"Er hat sich am Oberschenkel verletzt", sagte Trainer Jürgen Klopp anschließend, konnte über die Schwere der Verletzung aber noch keine Auskunft geben: "Er hat sich wirklich sehr gut vorbereitet, daher hoffe ich, dass es nur eine kleinere Verletzung ist und er bald wieder spielen kann."

Weiterlesen