A-League Rd 26 - Brisbane v Newcastle
Thomas Broich hängt nach sieben Jahren bei Brisbane Roar seine Fußballschuhe an den Nagel © Getty Images

Thomas Broich beendet seine aktive Karriere. Als Trainer wird er seiner Wahlheimat Australien erhalten bleiben, wechselt aber zu einem Lokalrivalen.

Thomas Broich hängt seine Fußballschuhe endgültig an den Nagel und schlägt eine Trainer-Laufbahn ein.

Der gebürtige Münchner, der in sieben Jahren bei Brisbane Roar zur australischen Fußball-Legende aufstieg und zu Australiens Fußballer des Jahrzehnts gewählt wurde, einigte sich mit Roars Lokalrivalen Brisbane City FC auf ein Engagement in dessen Trainerteam.

Dazu wird der Mittelfeldspieler, der in der Bundesliga unter anderem für Borussia Mönchengladbach und den 1. FC Köln aktiv war, in Kürze seine Trainerausbildung in Deutschland beginnen.

Aufstieg als Ziel

Der Weg in die nächste Phase seiner Fußballkarriere habe begonnen, sagte der 36-Jährige: "In diesem Monat werde ich eine gewisse Anzahl von speziellen Gruppen und Camps in Brisbane leiten, bevor ich irgendwann im September nach Deutschland fliege, um mit meinen ersten UEFA-Trainer-Zertifikaten zu starten."

Im Gegensatz zu Brisbane Roar, für die Broich in 156 A-League-Spielen 19 Tore erzielte, spielt Brisbane City derzeit nur in der zweithöchsten australischen Spielklasse. Ziel sei der zeitige Aufstieg.

In den kommenden Jahren werde er deswegen zwischen Australien und Deutschland pendeln, "um allmählich alle meine Trainer-Lehrgänge zu absolvieren. Jedes Mal, wenn ich in Australien bin, werde ich Teil des Trainerteams von Brisbane City sein."

Weiterlesen