Manchester United entscheidet das Derby gegen City beim International Champions Cup für sich. Top-Neuzugang Romelu Lukaku trifft erneut für seinen neuen Klub.

Manchester United hat das Derby gegen Manchester City für sich entschieden.

Das Team von Jose Mourinho setzte sich beim International Champions Cup in Houston mit 2:0 gegen die Citizens durch.

Neuzugang Romelu Lukaku, der für etwa 85 Millionen Euro Ablöse vom FC Everton kam, brachte United in der 36. Minute in Führung.

Nur drei Minuten später erhöhte Marcus Rashford nach schöner Vorlage von Ex-BVB-Star Henrikh Mkhitaryan auf 2:0.

Auch in der zweiten Hälfte bestimmte United das Geschehen. Wenige Minuten nachdem Rashford fast ein Traumtor aus 40 Metern erzielt hätte, scheiterte der glänzend aufgelegte Lukaku an der Latte.

Für Mourinho wird dieser Sieg umso süßer geschmeckt haben, da er damit erneut seinen Trainer-Rivalen Pep Guardiola besiegt hat.

Für United warten mit Real Madrid (So., 23. Juli, 23 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) und dem FC Barcelona (Do., 27. Juli, 1.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) noch zwei weitere Härtetests auf ihrer US-Tour.

Weiterlesen