Henry Romero leistete sich eine grobe Unsportlichkeit © Getty Images

Die groben Unsportlichkeiten zweier Nationalspieler El Salvadors haben Folgen. Nach zwei Bissattacken beim Gold Cup wird das Duo lange gesperrt.

Die Nationalmannschaft El Salvadors steht auch drei Tage nach ihrem Viertelfinal-Aus beim Gold Cup wegen bemerkenswerter Unsportlichkeit im Fokus. Gleich zwei Spieler der Zentralamerikaner wurden nach Bissattacken und weiteren Übergriffen während der Niederlage gegen die USA (0:2) für mehrere Spiele gesperrt.

Verteidiger Henry Romero wurde für sechs Spiele aus dem Verkehr gezogen, er hatte Jozy Altidore in den Rücken gebissen. Zudem griff er nach der Brustwarze des US-Stürmers und drehte sie. Kapitän Darwin Ceren erhielt eine Drei-Spiele-Sperre nach seiner Bissattacke gegen Omar Gonzalez.

Weiterlesen