Abdelhak Nouri erlitt beim Test gegen Werder Bremen einen Herzstillstand © Imago

Abdelhak Nouri kommt für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus nach Amsterdam. Der Ajax-Profi erlitt beim Testspiel gegen Bremen "bleibende Hirnschäden".

Einen Tag nach der Veröffentlichung der Schock-Diagnose ist Abdelhak Nouri vom niederländischen Rekordmeisters Ajax Amsterdam von einem Krankenhaus in Innsbruck nach Amsterdam verlegt worden. Dort werden weitere Untersuchungen durchgeführt.

Am Donnerstag hatte sein Klub bekannt gegeben, dass der 20-Jährige nach seinem Herzstillstand im Testspiel gegen Bundesligist Werder Bremen in Österreich am vergangenen Samstag "schwere und bleibende Hirnschäden" erlitten habe.

Erstmals seit dem tragischen Zwischenfall kamen am Freitag auch die Spieler des Europa-League-Finalisten zusammen. Der deutsche Nationalspieler und Confed-Cup-Sieger Amin Younes unterbrach dafür seinen Urlaub.

"Das ist schrecklich. Unsere schlimmsten Befürchtungen sind wahr geworden. Unsere Gedanken sind jetzt vor allem bei seinen Eltern und seinen Geschwistern", hatte Ajax-Manager Edwin van der Sar am Donnerstag erklärt: "Große Teile des Gehirns sind nicht mehr funktionsfähig. Die Heilungschancen sind nach Auskunft der Ärzte gleich null."

Weiterlesen