Roda JC Kerkrade v NAC Breda
Fans des Eredivisie-Klubs Roda Kerkrade stürmten in der Halbzeit auf den Platz © Getty Images

Fan-Krawalle überschatten das Relegationsspiel in den Niederlanden zwischen Roda Kerkrade und Zweitligist MVV Maastricht. Die Partie wird unterbrochen.

Im Relegationsspiel zwischen dem Eredivisie-Klub Roda Kerkrade und dem Zweitligisten MVV Maastricht kam es zu unschönen Szenen in der Halbzeitpause.

Aufgebrachte Fans beider Lager liefen auf das Spielfeld und bewarfen sich mit Gegenständen, wie der Sender NOS berichtet. Der Unparteiische konnte die zweite Halbzeit daher erst eine halbe Stunde später anpfeifen.

Zunächst stürmten Kerkrade-Anhänger auf den Platz, dann gelang es auch den Maastricht-Fans, die Absperrung zu überwinden. Trotz eindringlicher Appelle von Spielern und Klubvertretern blieben viele Chaoten am Spielfeldrand statt auf die Tribüne zurückzukehren.

Roda Kerkrade, das den ehemaligen Schalke-Trainer Huub Stevens als "Relegations-Berater" engagierte, kam nicht über ein 0:0 in Maastricht hinaus. Das Rückspiel findet am Sonntag in Kerkrade statt.

Weiterlesen