In der mexikanischen Liga finden am Wochenende keine Spiele statt
In der mexikanischen Liga finden am Wochenende keine Spiele statt © Getty Images

Alle Spiele der mexikanischen Liga werden abgesagt. Grund ist ein Streik der Unparteiischen wegen zu milder Strafen für Übergriffe auf Referees.

Ein Schiedsrichter-Streik hat in Mexiko den bezahlten Fußball lahmgelegt.

Wegen des Protestes der Referees gegen zu viel Milde bei gewalttätigen Attacken von Spielern gegen Unparteiische sagte der nationale Verband die Begegnungen in den höchsten Ligen ab.

Durch ihren Streik demonstriert die Schiedsrichter-Gilde gegen die Missachtung der in den Verbandsstatuten festgeschriebenen Sperre von einem Jahr für tätliche Angriffe von Spielern auf Referees.

Die Spielleiter entschlossen sich zum Ausstand, nachdem ein Ellenbogen-Schlag gegen einen Referee nur mit acht Spielen Sperre und ein Kopfstoß lediglich mit zehn Spielen Sperre geahndet worden waren.

Weiterlesen