Mohammed Anas bedankt sich versehntlich bei Frau und Freundin

Der ghanaische Fußballer Mohammed Anas leistet sich in einem Interview einen Fauxpas, bedankt sich bei seiner Frau und seiner Freundin. Seine Ausrede ist kurios.

Der ghanaische Fußballprofi Mohammed Anas leistete sich vor wenigen Tagen einen peinlichen Ausrutscher.

Nach dem Spiel seiner Free State Cars gegen Ajax Cape Town (Endstand 2:2) in Südafrika wurde er zum Spieler des Spiels gekürt. Im Interview bedankte sich der Matchwinner dann bei seiner Ehefrau - und bei seiner Freundin.

Der Fußballer geriet gehörig in Erklärungsnot und versuchte sich jetzt mit dieser kuriosen Ausrede aus der Misere herauszuwinden:

"Meine Familie weiß, dass ich meine Tochter auch meine Freundin nenne. Ich habe meine Tochter damit gemeint. Ich habe keine Freundin", so Anas.

Ob es aufgrund seines fatalen Versprechers zu einem Ehestreit gekommen war oder ob dieser verhindert werden konnte, ist nicht bekannt.

Weiterlesen