Lukas Podolski darf sich über seinen fünften Saisontreffer freuen © Getty Images

Der künftige Japan-Legionär. Lukas Podolski hat entscheidenden Anteil am knappen Sieg von Galatasaray gegen Genclerbirligi. Der Siegtreffer fällt erst kurz vor Schluss.

Weltmeister Lukas Podolski liegt mit Galatasaray Istanbul weiter auf Europacup-Kurs. Am 24. Spieltag der gewann der türkische Rekordmeister gegen Genclerbirligi auch dank des fünften Saisontreffers des künftigen Japan-Legionärs am Ende glücklich mit 3:2 (2:1).

Mit 46 Zählern liegt Gala vor dem Lokalrivalen Fenerbahce (44) auf Platz drei, der in die Europa League führt. Tabellenführer Besiktas Istanbul (53) und Verfolger Istanbul Ba?ak?ehir (49) stehen jeweils bei einem Spiel weniger im Kampf um den Einzug in die Champions League klar besser da.

Podolski, der im Sommer zu Vissel Kobe in die J-League wechselt, gelang in der Nachspielzeit der ersten Hälfte (45.+2) das 2:1 für die Gastgeber.

Abdul Khalili hatte die Gäste aus Ankara in der ersten Minute in Führung gebracht, Selcuk Inan traf nur vier Minuten später für Gala vom Punkt zum Ausgleich, ehe der frühere Münchner und Kölner Bundesligaprofi zuschlug. Ebenfalls per Strafstoß glich Selcuk Sahin für Genclerbirligi aus, ehe Inan in der 90. Minute mit seinem zweiten Treffer den 14. Saisonsieg für Galatasaray perfekt machte.

Weiterlesen